Meldung

Neues Tablet von Aldi-Marke Medion

Nach dem ersten Tablet von MEDION im Dezember legt der Anbieter nun nach und bietet ab Ende März das LIFETAB P9516 an. Es kommt in den Maßen 264 x 13,3 x 189 mm daher und bietet eine leistungsfähige Hardware, Android-Plattform mit automatischem Update auf Android 4.0 sowie UMTS- und WLAN-Kombi.
Das LIFETAB P9516 bietet vielfältige Anschlussmöglichkeiten
Das neue Tablet von Medion [1] verfügt über neue Features wie der USB-Host-Funktion, mit der Daten direkt vom USB-Stick übertragen werden können ohne das LIFETAB mit einem PC zu verbinden. Zusätzlich lassen sich Tastatur oder Maus anschließen. Das Tablet ist außerdem mit Bluetooth 3.0, microHDMI, Kartenleser und Audio-Out ausgestattet.

Zwei integrierte Kameras mit 2.0 Megapixel Front-Webcam und 5.0 Megapixel Kamera mit LED Blitzlicht auf der Rückseite eignen sich für Videokonferenzen oder Schnappschüsse. UMTS- und WLAN-Kombi sorgen für den direkten Zugriff auf das Internet. Der 32 GByte große interne Speicher ist bei Bedarf per microSD/microSDHC erweiterbar. Die Rechenleistung erbringt ein NVIDIA Tegra 2 Dual Core-Prozessor. Für 335 Euro ist das Gerät ab Ende März verfügbar.
21.03.2012/dr

Tipps & Tools

Windows-Firewall regelmäßig prüfen [28.05.2015]

Gewünschter Datenverkehr lässt sich bei Nutzung der Windows-Firewall bekannter Maßen über die Whitelist regeln. Daher ist diese Liste natürlich regelmäßig zu prüfen, um unerwünschte Software schnell aufzuspüren. Mit einem kleinen Trick können sich Anwender anstelle des Durcharbeitens Dutzender Regeln schnell einen ersten Überblick verschaffen. Dies erledigen Sie nach dem Aufruf der Firewall bewusst durch einen Klick auf 'Ein Programm oder Feature durch die Windows-Firewall zulassen'. [mehr]

Superfish-Infektion ausschließen [27.05.2015]

Wenn eine Malware direkt vom Hersteller ausgeliefert wird, tut sich die beste Sicherheitsabteilung schwer damit, das Netzwerk sauber zu halten - so geschehen mit bestimmten Lenovo-Produkten. Etliche Windows-Clients waren von der sicherheitskritischen Adware Superfish befallen. Was bleibt, ist das gründliche Scannen jedes einzelnen Rechners mit einem Adware-Tool. Alternativ findet eine spezielle Webseite gefräßige Fische. [mehr]

Buchbesprechung

Basiswissen ITIL

von Nadin Ebel

Anzeigen