Meldung

Neues Tablet von Aldi-Marke Medion

Nach dem ersten Tablet von MEDION im Dezember legt der Anbieter nun nach und bietet ab Ende März das LIFETAB P9516 an. Es kommt in den Maßen 264 x 13,3 x 189 mm daher und bietet eine leistungsfähige Hardware, Android-Plattform mit automatischem Update auf Android 4.0 sowie UMTS- und WLAN-Kombi.
Das LIFETAB P9516 bietet vielfältige Anschlussmöglichkeiten
Das neue Tablet von Medion [1] verfügt über neue Features wie der USB-Host-Funktion, mit der Daten direkt vom USB-Stick übertragen werden können ohne das LIFETAB mit einem PC zu verbinden. Zusätzlich lassen sich Tastatur oder Maus anschließen. Das Tablet ist außerdem mit Bluetooth 3.0, microHDMI, Kartenleser und Audio-Out ausgestattet.

Zwei integrierte Kameras mit 2.0 Megapixel Front-Webcam und 5.0 Megapixel Kamera mit LED Blitzlicht auf der Rückseite eignen sich für Videokonferenzen oder Schnappschüsse. UMTS- und WLAN-Kombi sorgen für den direkten Zugriff auf das Internet. Der 32 GByte große interne Speicher ist bei Bedarf per microSD/microSDHC erweiterbar. Die Rechenleistung erbringt ein NVIDIA Tegra 2 Dual Core-Prozessor. Für 335 Euro ist das Gerät ab Ende März verfügbar.
21.03.2012/dr

Tipps & Tools

Sitzplatz-Check für die Dienstreise [21.02.2018]

Immer wieder passiert es auf Dienstreisen mit dem Flugzeug, dass man zwar einen schönen Fensterplatz bucht, die Sitzreihe aber genau an dieser Stelle kein Fenster hat. Da jedes Flugzeug anders gebaut ist, bringen selbst schlechte Erfahrungen für eine zukünftige Buchung wenig. Daher sollten Sie vor einer Dienstreise die Webseite 'seatguru.com' konsultieren. Hier sehen Sie auf einen Blick sehen, welche Plätze einen angenehmen Flug versprechen und welche unbedingt zu meiden sind. [mehr]

Download der Woche: Ellp [20.02.2018]

Routinetätigkeiten am PC sind nervig, müssen aber nichtsdestotrotz erledigt werden. Deshalb sollten Sie so oft wie möglich auf Automatisierung setzen. Hier helfen Werkzeuge wie 'Ellp', das sich als PC-Assistent versteht und diverse Arbeitsabläufe vereinfachen will. Die Software arbeitet nach dem If-this-than-that-Prinzip und stellt dem Nutzer vorgefertigte Automatismen zur Verfügung, die er mit wenigen Klicks starten und an seine eigenen Bedürfnisse anpassen kann. [mehr]

Buchbesprechung

Software Defined Networking

von Konstantin Agouros

Anzeigen