Meldung

FAI - vollautomatische skriptgesteuerte Debian-Installation

Wenn Sie einen großen Rechnerpool administrieren müssen, sind Sie froh über ein Tool, das Ihnen das lästige Installieren des Betriebssystems erspart. Die Fully Automatic Installation (FAI) installiert Ihnen ein Debian-Linux flexibel über das LAN.
Schnelles Debian-Rollout mit FAI
Im Gegensatz zu Tools wie Symantec Ghost oder g4u [1] schiebt FAI [2] nicht einfach ein Festplattenimage auf den Rechner. Stattdessen führt es eine vollständige, gescriptete Installation von Debian aus. Dies hat den Vorteil, dass der Administrator einfach verschiedenste Rechnerkonfigurationen bedienen kann.

FAI benötigt zwar viel Einarbeitungszeit, erspart dann aber viel langweilige und zeitraubende Arbeit. Die Installation läuft folgendermaßen ab: Zuerst muss auf einem Rechner FAI installiert werden, der dann als Server dient. Die zu installierenden Rechner booten über das Netzwerk oder eine Diskette ein Installations-Linux, das komplett im RAM läuft. Über DHCP bekommen die Rechner dann den Installationsserver mitgeteilt. Im Anschluss läuft die gescriptete Installation ab, die meistens innerhalb weniger Minuten beendet ist.

Der komplette Installationsablauf kann durch eigene Skripte angepasst und erweitert werden. Für verschiedene Rechnerkonfigurationen können Sie 'Klassen' erstellen, die eine angepasste Installation erlauben. FAI macht dadurch auch die Installation eines Beowulf-Clusters einfacher. Kommentare aus der Praxis liefern die Feedbackmails von kleinen und großen Firmen und Organisationen, denen FAI augenscheinlich viel Arbeit erspart [3].
7.09.2004/rw

Tipps & Tools

Vorschau Juli 2017: Mobile IT [26.06.2017]

Eine Vielzahl mobiler Endgeräte sowie immer mehr Internet-of-Things-Devices bevölkern die Unternehmensnetze. Für Administratoren bedeutet dies, einen wahren Zoo an Geräten zu verwalten und abzusichern. In der Juli-Ausgabe des IT-Administrator dreht sich der Schwerpunkt um das Thema 'Mobile IT'. Darin zeigen wir, wie das Mobile Device Management mit Microsoft Enterprise Mobility + Security funktioniert. Daneben erfahren Sie, was der WSO2 IoT Server 3.1.0 in Sachen Mobil- und IoT-Management zu bieten hat. In den Produkttests tritt unter anderem Sophos Mobile 7 zur Absicherung von mobilen Devices an. [mehr]

Bilderkennung in der Amazon-Cloud [25.06.2017]

Amazon Rekognition ist ein Deep-Learning-basierter Bilderkennungsdienst, der sich im Rahmen der AWS-Services direkt in selbstentwickelte Anwendungen integrieren lässt. Mit Hilfe der zugrundeliegenden Technologien verbessert sich die Erkennung laut AWS mit jedem Bild. Die API erkennt tausende von Objekten und Szenen, analysiert Gesichter, vergleicht zwei Gesichter miteinander auf Ähnlichkeiten und findet bestimmte Gesichter in einer Sammlung von Personen. [mehr]

Buchbesprechung

Datenschutz-Grundverordnung

von Niko Härting

Anzeigen