Meldung

Active-Directory-Synchronisation erzwingen

Bei Änderungen am Active Directory will der Administrator diese auch gerne gleich sehen. Um eine sofortige Synchronisation des Active Directory zu starten, gibt es mehrere Möglichkeiten.
Es gibt mehrere Weg, eine Synchronisation im AD zu erzwingen
Die schnellste Möglichkeit, eine sofortige Synchronisation aller AD-Standorte auszulösen, ist, das Kommandozeilenwerkzeug "repadmin" aus den Support-Tools zu verwenden:
repadmin /syncall /force 

startet die sofortige Synchronisation. Alternativ können Sie auch das GUI-Werkzeug ReplMon.exe (ebenfalls in den Support-Tools) oder das MMC-SnapIn "Active Directory-Standorte und -Dienste" verwenden. Dieses finden Sie unter "Start / Programme / Verwaltung". Weitere Informationen zu repadmin.exe finden Sie in der MS Knowledgebase [1].

17.02.2005/rw

Tipps & Tools

IT-Administrator-Training: vSphere 6 für Admins [31.08.2015]

Mehr als 650 neue Features verspricht vSphere 6. Das klingt nach einem gewaltigen Update und interessanten neuen Administrationsoptionen. Andererseits sprechen Experten von Produkt-Kosmetik. Unser Training 'vSphere 6 für Admins' zeigt an drei Terminen im Oktober auf, ob und für wen sich das Upgrade lohnt. [mehr]

Amazon Route 53 verstehen [30.08.2015]

Amazon Route 53 bietet eine komfortable Möglichkeit, um die eigenen DNS-Einträge zu verwalten. Viele Nutzer fragen sich jedoch, ob sie eine schon existierende Domain behalten können oder ob sie einen neuen Domain-Namen wählen müssen. Zudem ist vielen nicht klar, wie Sie X53 übertragen, ohne den vorhandenen Datenverkehr zu unterbrechen. Unser Online-Tipp gibt Antwort auf beide Fragen. [mehr]

Buchbesprechung

Wireshark

von Bernhard J. Hauser

Anzeigen