Meldung

Active-Directory-Synchronisation erzwingen

Bei Änderungen am Active Directory will der Administrator diese auch gerne gleich sehen. Um eine sofortige Synchronisation des Active Directory zu starten, gibt es mehrere Möglichkeiten.
Es gibt mehrere Weg, eine Synchronisation im AD zu erzwingen
Die schnellste Möglichkeit, eine sofortige Synchronisation aller AD-Standorte auszulösen, ist, das Kommandozeilenwerkzeug "repadmin" aus den Support-Tools zu verwenden:
repadmin /syncall /force 

startet die sofortige Synchronisation. Alternativ können Sie auch das GUI-Werkzeug ReplMon.exe (ebenfalls in den Support-Tools) oder das MMC-SnapIn "Active Directory-Standorte und -Dienste" verwenden. Dieses finden Sie unter "Start / Programme / Verwaltung". Weitere Informationen zu repadmin.exe finden Sie in der MS Knowledgebase [1].

17.02.2005/rw

Tipps & Tools

Attachment-Vorschläge abstellen [29.06.2017]

Nicht jeder ist mit den immer mehr um sich greifenden automatisierten Abläufen in den neuesten Outlook-Versionen zufrieden. Vor allem die vorgeschlagende Liste der zuletzt verwendeten Dateien unter dem Outlook-Befehl 'Datei anfügen' kann nerven, wenn Sie in der Regel gezielt andere Anhänge benötigen. Mit einem kleinen Eingriff in die Registry können Sie diese Vorschläge limitieren oder ganz abschalten. [mehr]

E-Mails mit korrekter Rechtschreibung [28.06.2017]

Die Autokorrektur von Microsoft kann in vielen Fällen nicht alle Feinheiten eines Texts zur vollsten Zufriedenheit modifizieren. Wenn Sie ab und zu eine besonders wichtige E-Mail an externe Partner oder den eigenen Vorstand schicken müssen, lohnt sich ein zweiter Sicherheitspuffer für die Prüfung des Inhalts. Der Webdienst von 'online-spellcheck.com' bringt alle Vorteile und Funktionen einer Rechtschreibprüfung zusammen. [mehr]

Buchbesprechung

Datenschutz-Grundverordnung

von Niko Härting

Anzeigen