Meldung

Active-Directory-Synchronisation erzwingen

Bei Änderungen am Active Directory will der Administrator diese auch gerne gleich sehen. Um eine sofortige Synchronisation des Active Directory zu starten, gibt es mehrere Möglichkeiten.
Es gibt mehrere Weg, eine Synchronisation im AD zu erzwingen
Die schnellste Möglichkeit, eine sofortige Synchronisation aller AD-Standorte auszulösen, ist, das Kommandozeilenwerkzeug "repadmin" aus den Support-Tools zu verwenden:
repadmin /syncall /force 

startet die sofortige Synchronisation. Alternativ können Sie auch das GUI-Werkzeug ReplMon.exe (ebenfalls in den Support-Tools) oder das MMC-SnapIn "Active Directory-Standorte und -Dienste" verwenden. Dieses finden Sie unter "Start / Programme / Verwaltung". Weitere Informationen zu repadmin.exe finden Sie in der MS Knowledgebase [1].

17.02.2005/rw

Tipps & Tools

Lunchbox für IT-Rocker [30.04.2016]

Wenn Sie am Arbeitsplatz nicht laut Musik hören können oder die Kleiderordnung im Büro die Lederjacke verbietet, dann sollten Sie wenigsten in der Mittagspause mit einer lässigen Lunchbox glänzen und den Rocker raushängen lassen. Im Design der klassischen Verstärker-Schmiede Marshall gehalten, bietet die Bento-Box mit dem Namen 'Mustard' drei verschiedene voneinander getrennte Bereiche für die Unterbringung des mitgebrachten Essens. [mehr]

Internet-Suche in Windows 10 deaktivieren [29.04.2016]

Der Computer verschmilzt zwar immer mehr mit dem Internet, nicht alle Online-Funktionen sind allerdings bei professionellen Anwendern gewünscht. Dass beispielsweise bei einer lokalen Suche nach Dateien in Windows 10 automatisch im Web weiter gesucht wird, kann den Arbeitsfluss negativ beeinflussen. Mit einem kleinen Eingriff in die Registry können Sie dieses Feature deaktivieren und somit die Webergebnisse überspringen. [mehr]

Buchbesprechung

Datenschutz Cloud-Computing

von Karsten Schulz

Anzeigen