Meldung

Active-Directory-Synchronisation erzwingen

Bei Änderungen am Active Directory will der Administrator diese auch gerne gleich sehen. Um eine sofortige Synchronisation des Active Directory zu starten, gibt es mehrere Möglichkeiten.
Es gibt mehrere Weg, eine Synchronisation im AD zu erzwingen
Die schnellste Möglichkeit, eine sofortige Synchronisation aller AD-Standorte auszulösen, ist, das Kommandozeilenwerkzeug "repadmin" aus den Support-Tools zu verwenden:
repadmin /syncall /force 

startet die sofortige Synchronisation. Alternativ können Sie auch das GUI-Werkzeug ReplMon.exe (ebenfalls in den Support-Tools) oder das MMC-SnapIn "Active Directory-Standorte und -Dienste" verwenden. Dieses finden Sie unter "Start / Programme / Verwaltung". Weitere Informationen zu repadmin.exe finden Sie in der MS Knowledgebase [1].

17.02.2005/rw

Tipps & Tools

Deutsches Tastaturlayout unter Windows 10 [19.04.2015]

Viele IT-Profis haben bereits die Technical Preview von Windows 10 installiert, um sich mit dem kommenden Betriebssystem besser vertraut zu machen. Dabei verpasst es der eine oder andere Nutzer während der Installation, das deutsche Tastaturlayout auszuwählen. Diese Einstelung lässt sich glücklicherweise auch im Nachhinein vornehmen. Weiterhin kann es sehr praktisch sein, das Ausführen-Fenster ins Startmenü zu integrieren, und zwar nicht rechts als App-Kachel, sondern links als eigenen Menüpunkt. [mehr]

Doppelte USB-zu-Lightning-Lösung mit Kurve [18.04.2015]

Die Zahl an iPhones und iPads im Unternehmen wächst. Da sollte eine günstige und einfach zu nutzende Speichererweiterung für Apple-Geräte gerade Recht kommen. Der USB-Stick von Leef namens 'iBridge' ist nicht nur ein raffiniert gebogenes Gadget, sondern auch mit den wichtigen Schnittstellen für den Datentransfer zwischen den Welten ausgestattet. [mehr]

Buchbesprechung

Anzeigen