Meldung

Active-Directory-Synchronisation erzwingen

Bei Änderungen am Active Directory will der Administrator diese auch gerne gleich sehen. Um eine sofortige Synchronisation des Active Directory zu starten, gibt es mehrere Möglichkeiten.
Es gibt mehrere Weg, eine Synchronisation im AD zu erzwingen
Die schnellste Möglichkeit, eine sofortige Synchronisation aller AD-Standorte auszulösen, ist, das Kommandozeilenwerkzeug "repadmin" aus den Support-Tools zu verwenden:
repadmin /syncall /force 

startet die sofortige Synchronisation. Alternativ können Sie auch das GUI-Werkzeug ReplMon.exe (ebenfalls in den Support-Tools) oder das MMC-SnapIn "Active Directory-Standorte und -Dienste" verwenden. Dieses finden Sie unter "Start / Programme / Verwaltung". Weitere Informationen zu repadmin.exe finden Sie in der MS Knowledgebase [1].

17.02.2005/rw

Tipps & Tools

Download der Woche: MySafeKey [7.07.2015]

Wenn Sie Rechner in bestimmten Arbeitsgruppen oder Notebooks von Außendienstlern besonders stark absichern wollen, sollten Sie sich das kostenfreie 'MySafeKey' ansehen. Ein Windows-System lässt sich mit Hilfe des Open Source-Tools mit einem zusätzlichen Zugriffsschutz versehen, sodass die Nutzung des Computers nur noch in Verbindung mit einem bestimmten USB-Stick möglich ist. Dafür erstellt das Programm einen Schlüssel mit den normalen Zugangsdaten auf dem mobilen Flash-Speicher. [mehr]

IT-Administrator Training: IT-Dokumentation [6.07.2015]

Dass IT-Profis nicht jede Nacht mit süßen Gedanken an ihre Dokumentation einschlafen, ist sicher keine Überraschung. Schon eher, dass laut aktuellen Umfragen fast die Hälfte aller IT-Abteilungen ihre Landschaft gar nicht dokumentiert. Oft stellt sich die Frage: Wo anfangen und wie überhaupt mit dem größtmöglichen Nutzen dokumentieren? Das IT-Administrator Training 'Wege zu guter IT-Dokumentation' im Herbst gibt Neueinsteigern der Dokumentation wie auch darin erfahrenen IT-Profis praxisnahe Unterstützung. [mehr]

Buchbesprechung

Basiswissen ITIL

von Nadin Ebel

Anzeigen