Meldung

Active-Directory-Synchronisation erzwingen

Bei Änderungen am Active Directory will der Administrator diese auch gerne gleich sehen. Um eine sofortige Synchronisation des Active Directory zu starten, gibt es mehrere Möglichkeiten.
Es gibt mehrere Weg, eine Synchronisation im AD zu erzwingen
Die schnellste Möglichkeit, eine sofortige Synchronisation aller AD-Standorte auszulösen, ist, das Kommandozeilenwerkzeug "repadmin" aus den Support-Tools zu verwenden:
repadmin /syncall /force 

startet die sofortige Synchronisation. Alternativ können Sie auch das GUI-Werkzeug ReplMon.exe (ebenfalls in den Support-Tools) oder das MMC-SnapIn "Active Directory-Standorte und -Dienste" verwenden. Dieses finden Sie unter "Start / Programme / Verwaltung". Weitere Informationen zu repadmin.exe finden Sie in der MS Knowledgebase [1].

17.02.2005/rw

Tipps & Tools

Sichere Pseudonyme für Web-Accounts [27.08.2014]

Aus Sicherheitsgründen sollten Mitarbeiter für ihre zahlreichen Internet-Accounts zur Nutzung von Foren, Newslettern, Online-Speichern oder PC-Shops eigentlich keine echte E-Mail-Adresse oder andere persönliche Daten hinterlegen. Auf der Webseite des Dienstes 'MaskMe' können Sie sich jetzt eine Browser-Erweiterung abholen, die Ihnen in Verbindung mit dem angebotenen Service für Pseudonyme zukünftig maskierte Daten bereitstellt. [mehr]

Download der Woche: SuperMailer [26.08.2014]

Nicht nur Marketing-Experten müssen Massen-Mailings an Kunden oder Partner verschicken. Auch als Administrator ist der Mail-Versand an viele Empfänger manchmal sinnvoll, etwa wenn es darum geht, Anwender über Änderungen oder Updates zu informieren. Wenn Sie unkompliziert und ohne große Einarbeitung Serien-E-Mails zustellen wollen, hilft der kostenfreie 'SuperMailer' weiter. Besonders praktisch dabei ist, dass Sie zwischen HTML- und Text-Format wählen können. Einen weiteren Pluspunkt stellt das Arbeiten mit empfängerspezifischen Daten dar. [mehr]

Buchbesprechung

Dokumenten-Management

von Götzer, Maier, Schmale, Rehbock, Komke

Anzeigen