Meldung

Active-Directory-Synchronisation erzwingen

Bei Änderungen am Active Directory will der Administrator diese auch gerne gleich sehen. Um eine sofortige Synchronisation des Active Directory zu starten, gibt es mehrere Möglichkeiten.
Es gibt mehrere Weg, eine Synchronisation im AD zu erzwingen
Die schnellste Möglichkeit, eine sofortige Synchronisation aller AD-Standorte auszulösen, ist, das Kommandozeilenwerkzeug "repadmin" aus den Support-Tools zu verwenden:
repadmin /syncall /force 

startet die sofortige Synchronisation. Alternativ können Sie auch das GUI-Werkzeug ReplMon.exe (ebenfalls in den Support-Tools) oder das MMC-SnapIn "Active Directory-Standorte und -Dienste" verwenden. Dieses finden Sie unter "Start / Programme / Verwaltung". Weitere Informationen zu repadmin.exe finden Sie in der MS Knowledgebase [1].

17.02.2005/rw

Tipps & Tools

Desktopvirtualisierung sicherer machen [20.04.2014]

Citrix XenDesktop 7 basiert auf der "Flexcast Management Architecture", die für ihre Kommunikation standardmäßig Port 80 nutzt. Viele Unternehmen würden dies aus Sicherheitsgründen gerne ändern. Anders als noch bei XenDesktop 4.0 üblich, funktioniert dies jedoch nicht mehr mittels ctxxmlss.exe. Erfreulicherweise existiert hier jedoch eine andere Lösung. [mehr]

Steinerne Entschleunigung [19.04.2014]

In der sich stets drehenden Technik-Spirale der allumfassenden Vernetzung kommt der IT-Experte kaum noch zur Ruhe. Soziale Netzwerke, E-Mail-Lawinen und Online-Konferenz lassen selbst am Wochenende das Smartphone glühen. Mit dem 'iStone' des Schweizer Bildhauers Horst Bohnet kehrt nun endlich die benötigte Ruhe zurück. Wie beim iPhone fehlt auch hier die Unterstützung von Flash. Da es sich um einen Stein handelt, fehlt eigentlich sogar die gesamte Elektronik. [mehr]