Meldung

Hochsicherer Zugang mit Winzlings-Stick

ECOS Technology bringt eine neue Hardware-Generation des 'ECOS SECURE BOOT STICK' auf den Markt. Dieser ermöglicht einen einfachen und sicheren Zugriff auf Citrix, Microsoft-Terminalserver oder VMware View/Horizon und will nun mit längerer Lebensdauer und kleineren Maßen punkten.
Der sichere Zugriff erfolgt beim "ECOS SECURE BOOT STICK" aus einer autarken, gehärteten Linux-Umgebung heraus.
Der neuen Version des "ECOS SECURE BOOT STICK" [1] liegt die MLC-Chip-Technologie (Multi Level Cell)zu Grunde, was die Zahl der maximal möglichen Schreib-/Lesezyklen gegenüber dem Vorgängermodell um ein Mehrfaches erhöht. Insbesondere bei speziellen Einsatzszenarien mit extrem hoher Nutzungsfrequenz soll dies für eine wesentlich längere Lebensdauer des Sticks sorgen und durch diese zusätzlichen Reserven Ausfällen vorbeugen.

Das neue Stick-Modell bietet laut Hersteller gleichzeitig eine höhere elektromagnetische Verträglichkeit (EMV). Die Lösung kann dadurch in besonders sensiblen, sicherheitskritischen Bereichen und Industrien eingesetzt werden, in denen spezielle Anforderungen an genutzte IT-Systeme gestellt werden. Bestätigt wird dies durch die Erfüllung entsprechender EMC-Normen.

Auch äußerlich präsentiert sich der USB-Stick verändert. Das robuste Metallgehäuse ist jetzt rund 30 Prozent kleiner. Der eingesteckte Stick ragt somit kaum aus dem USB-Port heraus, soll sich durch die griffgünstig gestaltete Form aber dennoch bequem entnehmen lassen. Um die Performance weiter zu steigern, unterstützt der neue SBS zudem den Standard USB 3.0.
11.01.2017/ln

Tipps & Tools

Sicherer Upload für Dateien [26.04.2017]

Trotz regelmäßiger Ermahnungen der IT-Abteilung bezüglich der Nutzung kostenfreier Cloud-Speicher am Arbeitsplatz gehen Mitarbeiter häufig zu sorglos mit den Daten um und riskieren deren Verlust. Damit Sie wenigstens einen zusätzlichen Sicherheits-Layer einbauen können, lohnt sich ein Blick auf die Webseite 'whisp.ly'. Der kostenfreie Online-Dienst bietet eine Ende-zu-Ende Verschlüsselung für Dateien an. [mehr]

Download der Woche: RebootBlocker [25.04.2017]

Nach einer Installation von Updates unter Windows 10 werden zu bestimmten Zeiten ungefragt einfach Neustarts durchgeführt. Das liegt daran, dass Microsoft mit dem Anniversary Update sogenannte Nutzungszeiten für Neustarts eingeführt hat. Wenn Sie jetzt nicht dauernd in den Update-Einstellungen die Nutzungszeit korrigieren wollen, hilft das kostenfreie Tool 'RebootBlocker' weiter. Damit haben Sie das Neustartverhalten wieder unter Kontrolle. [mehr]

Buchbesprechung

Datenschutz-Grundverordnung

von Niko Härting

Anzeigen