Meldung

Vereinfachte Verwaltung von Mac-Rechnern

Parallels hat den Vorhang für 'Parallels Mac Management 7 für Microsoft SCCM' gelüftet. Das Plug-in soll die Verwaltung von Macintosh-Rechnern in Off- und On-Premises-Umgebungen erleichtern. Zu den neuen Funktionen gehört, dass Administratoren nun die Erfassung des Mac-Hardwarebestands über Microsofts SCCM-Konsole durchführen können.
Neu in "Parallels Mac Management 7 für Microsoft SCCM" [1] ist außerdem, dass Unternehmen nun ein Offline-Imaging-Verfahren per externem USB-Laufwerk zur Verfügung steht. Der Bootloader und der Parallels Task Sequence Wizard lassen sich dabei auf einem USB-Laufwerk platzieren, während die Dateien auf den Distribution Points verbleiben, ohne dass IP-Helfer oder PXE- und Netboot-Server konfiguriert werden müssen. Die Erstellung von Aufgabenabläufen ohne den – in früheren Versionen erforderlichen – Schritt "macOS bereitstellen" soll zudem die Effizienz erhöhen. IT-Administratoren können jetzt mehrere Softwarepakete bereitstellen oder die Konfiguration von Mac-Geräten über einen SCCM-Mechanismus durchführen, genau wie bei der Verwaltung von Windows-PCs.

Nicht zuletzt soll ein neuer Installationsmanager soll den Einsatz von Parallels Mac Management optimieren. Er bietet Unterstützung für ein In-Place-Upgrade der Vorgängerversion. Für ein Plus an Benutzerfreundlichkeit will der Hersteller außerdem mit der manuellen Mac-Client-Authentifizierung: gesorgt haben – die Authentifizierung wird nun manuell über das Applet "Systemeinstellungen" initiiert. Parallels Mac Management 7 ist ab sofort verfügbar. Die Preise beginnen bei 45 Euro pro Jahr und Mac.
13.06.2018/ln

Tipps & Tools

Ruckeln im Legacy-Grafikmodus von XenDesktop beheben [24.06.2018]

Nach einem Update des Acrobat Reader DC auf die Version 17.012.20098 kann es in einer XenDesktop-Session (v7.15) unter Verwendung des Legacy-Grafikmodus zu stockenden Mausbewegungen kommen. Das Problem lässt sich jedoch relativ einfach auf mehrere Arten lösen. [mehr]

Lounge-Atmosphäre mit Glitterlava [23.06.2018]

Wenn Sie für ein Infrastruktur-Update mal wieder länger am Arbeitsplatz verweilen müssen, kann eine gemütliche Lounge-Atmosphäre nicht schaden. Mit der schicken Miniatur-USB-Glitterlampe sorgen Sie nicht nur für Entspannung am Notebook, sondern erhalten auch einen echten Hingucker am Schreibtisch. Von Vorteil ist, dass das Computer-Gadget keine lange Aufwärmzeit benötigt wie der große Bruder mit Wachselementen im Glas. [mehr]

Buchbesprechung

Anzeigen