Meldung

Einblick in Proxy-Server

Ein Proxy-Server dient in der Regel zwei Zwecken: Zum einen können Sie aus Sicherheitsgründen die eigene IP verstecken. Zum anderen lassen sich damit unter Umständen die Ladezeiten von Webseiten verbessern. Wenn Sie Ihr Wissen zum Thema Proxy auffrischen wollen oder eine aktuelle, nach diversen Kriterien sortierbare Liste aktueller Server suchen, sollten Sie die Seite 'proxy-listen.de' näher in Augenschein nehmen. Auch was anonyme Proxies angeht, erfahren Sie auf der Plattform nützliche Informationen.
Über die Suchfunktion führt "proxy-listen.de" verfügbare Proxy-Server nach diversen Kriterien auf
So ist auf "proxy-listen.de" [1] etwa nachzulesen, dass die Gattung der anonymen Proxies, mittlerweile fast völlig ausgestorben ist und die meisten Server heute LOG-Dateien führen, die allerdings nach einer gewissen Zeit gelöscht werden. Die Plattform listet außerdem diejenigen Proxy-Server auf, die in ihrem Cache die meistbesuchten Seiten des Internets lagern. Wer über einen solchen Proxy surft, kann Ladezeiten sparen, da sich die Seite direkt aus dem Cache ziehen lässt. Weiterhin stellt die Seite kostenpflichtigen Proxy-Server mit eigenem Login vor. Mit verschiedenen Online-Tests können Sie zudem langsame Proxies identifizieren und diese in Zukunft meiden.
14.09.2011/ln

Tipps & Tools

Steinerne Entschleunigung [19.04.2014]

In der sich stets drehenden Technik-Spirale der allumfassenden Vernetzung kommt der IT-Experte kaum noch zur Ruhe. Soziale Netzwerke, E-Mail-Lawinen und Online-Konferenz lassen selbst am Wochenende das Smartphone glühen. Mit dem 'iStone' des Schweizer Bildhauers Horst Bohnet kehrt nun endlich die benötigte Ruhe zurück. Wie beim iPhone fehlt auch hier die Unterstützung von Flash. Da es sich um einen Stein handelt, fehlt eigentlich sogar die gesamte Elektronik. [mehr]

Störenden Cursor ausblenden [18.04.2014]

Nutzer, die am Rechner primär mit Texten oder Formularen arbeiten, sind nicht selten vom Maus-Cursor genervt, taucht dieser doch gerne an der gerade ungünstigsten Stelle auf und verdeckt den Text. Abhilfe schaffen Sie hier mit dem kostenfreien und sehr schlanken Tool 'AutoHideMouseCursor'. Je nach Konfiguration schaltet sich der Cursor damit etwa nach einer vorgegebenen Zeitspanne aus. [mehr]