Meldung

Nervige Tippfehler-Tasten abstellen

Langjährige Admins bearbeiten die Tastatur nicht selten mit einem Tempo wie Klaviervirtuosen auf ihrem Instrument. Oft steigt dabei aber die Anzahl der Tippfehler unangenehm an, wenn zum Beispiel die versehentlich aktivierte Shift- oder Entf-Taste ins Spiel kommt. Auch andere Tasten stören gelegentlich das versierte Zehn-Finger-System zum schnellen Abarbeiten von Eingabe-Befehlen. Mit dem kostenfreien Tool 'SharpKeys' schaffen Sie Abhilfe. Bei dem Programm handelt es sich um einen sogenannten Keyboard Remapper.
Mit "SharpKeys" ändern Sie die Tastaturzuweisung beliebig ab oder deaktivieren einzelne Tasten komplett
"SharpKeys" [1] kann die Funktion von Tasten auf der Tastatur verändern oder Tasten vollständig abschalten. Nach der Installation gehen Sie im Programm zunächst auf den Bereich "Add" und wählen links die gewünschte Taste und rechts die neue Funktion aus. Auf diese Weise können Sie beispielsweise die Feststelltaste zum Backslash oder zum Startknopf für das Mail-Programm konfigurieren. Die von Ihnen vorgenommenen Änderungen der Tastenbelegung legt SharpKeys in der Registry ab. Beachten Sie, dass das Werkzeug des.NET Frameworks von Microsoft ab Version 2.0 bedarf.

23.03.2012/ln

Tipps & Tools

Widget-Inkompatibilität unter Android 5 [1.03.2015]

Die integrierte E-Mail-App unter Android ist eher rudimentär. Viele nutzen deshalb Alternativen wie 'K-9 Mail'. Seit Lollipop kann es jedoch vorkommen, dass K-9 ständig Zertifikatsprobleme meldet. Laut Hersteller lässt sich dies durch ein Update beheben, doch dieses bricht immer mit der Fehlermeldung 505 ab. Wer nun versucht, K-9 zu deinstallieren und neu aufzuspielen, bekommt die App gar nicht mehr auf sein Smartphone. Das Problem liegt meist an einem neuen App-Berechtigungsmodell in Android 5. [mehr]

Kronkorken-Dart für zwischendurch [28.02.2015]

Nicht immer ist in der Kantine für Unterhaltung gesorgt. Abhilfe verschafft hier die mobile magnetische Dart-Scheibe. Anders als sonst üblich, bedarf es hier keiner spitzen Pfeile, denn das Zielrund funktioniert praktischerweise mit Kronkorken. So macht sich das Gadget neben einem Getränke-Automaten besonders gut. Wer zunächst partout keine Flaschenverschlüsse auftreiben kann, legt einfach mit den sechs im Lieferumfang enthaltenen Deckeln los. [mehr]

Buchbesprechung

Computer Forensik

von Alexander Geschonnek

Anzeigen