Meldung

Nervige Tippfehler-Tasten abstellen

Langjährige Admins bearbeiten die Tastatur nicht selten mit einem Tempo wie Klaviervirtuosen auf ihrem Instrument. Oft steigt dabei aber die Anzahl der Tippfehler unangenehm an, wenn zum Beispiel die versehentlich aktivierte Shift- oder Entf-Taste ins Spiel kommt. Auch andere Tasten stören gelegentlich das versierte Zehn-Finger-System zum schnellen Abarbeiten von Eingabe-Befehlen. Mit dem kostenfreien Tool 'SharpKeys' schaffen Sie Abhilfe. Bei dem Programm handelt es sich um einen sogenannten Keyboard Remapper.
Mit "SharpKeys" ändern Sie die Tastaturzuweisung beliebig ab oder deaktivieren einzelne Tasten komplett
"SharpKeys" [1] kann die Funktion von Tasten auf der Tastatur verändern oder Tasten vollständig abschalten. Nach der Installation gehen Sie im Programm zunächst auf den Bereich "Add" und wählen links die gewünschte Taste und rechts die neue Funktion aus. Auf diese Weise können Sie beispielsweise die Feststelltaste zum Backslash oder zum Startknopf für das Mail-Programm konfigurieren. Die von Ihnen vorgenommenen Änderungen der Tastenbelegung legt SharpKeys in der Registry ab. Beachten Sie, dass das Werkzeug des.NET Frameworks von Microsoft ab Version 2.0 bedarf.

23.03.2012/ln

Tipps & Tools

Unsicheres SMBv1 abschalten [21.09.2017]

In der Nachbereitung der weltweiten Cyberattacke durch 'WannaCry' ist IT-Profis das unsichere Netzwerkprotokoll SMBv1 besonders negativ gefallen. Der Verschlüsselungstrojaner hatte sich das aus der Windows-XP-Zeit stammende Protokoll als Einfallstor gesucht, besonders auf Linux-Rechnern und älteren NAS-Systemen. Nicht zuletzt aus diesem Grund wird das nächste Update von Windows 10 SMBv1 nicht mehr unterstützen. Wer mit älteren Versionen arbeitet, sollte die SMBv1-Unterstützung deshalb manuell abschalten. [mehr]

Vorschau Oktober 2017: Daten- und Informationssicherheit [20.09.2017]

Datenklau scheint Alltag in deutschen Unternehmen geworden zu sein. Im Oktober-Heft widmet sich IT-Administrator dem Thema 'Daten- und Informationssicherheit'. Darin lesen Sie, wie Sie gemeinsam mit Fachabteilungen sensible Informationen überhaupt erfassen und klassifizieren. Daneben zeigen wir, welche Sicherheitsmaßnahmen Exchange Server 2016 in Sachen Data Leakage Prevention zu bieten hat und wie Sie virtuelle Maschinen in VMware vSphere 6.5 verschlüsseln. Nicht zuletzt zeigen wir Best Practices in Bezug auf Active-Directory-Security. In den Produkttests tritt unter anderem G Data Endpoint Protection Business an. [mehr]

Buchbesprechung

Citrix XenMobile 10

von Thomas Krampe

Anzeigen