Buchbesprechung: IT-Dokumentation


 
Autor:Manuela Reiss, Georg Reiss
Verlag:Hanser
Preis:44.99 Euro
ISBN:3446437800

Jetzt bei Terrashop bestellen

Jetzt bei Amazon bestellen

Bereits 2008 erschien das Buch unter demselben Titel und vom gleichen Autoren-Paar im Addison- Wesley-Verlag. Dort haben zuletzt Kürzungen stattgefunden, weswegen der Titel nun deutlich überarbeitet im Hanser Verlag erschienen ist. Dabei haben sich die Autoren die Mühe gemacht, die kritischen Stimmen zur Erstauflage zu hören und vor allem die Entwicklungen der IT-Branche berücksichtigt. Im Detail bedeutet dies, dass die Besonderheiten neuer Techniken wie Virtualisierung oder verteilte Systeme Einzug in die Dokumentationsfelder und Dokumentationsanforderungen gefunden haben.

Die Autoren wenden sich vom traditionellen Betriebshandbuch ab und konzentrieren sich in ihrer Strategie auf die praktischen Felder Support und Serviceorientierung. Daraus ergibt sich, dass die IT-Dokumentation keineswegs nur verwaltende Aspekte erfüllen soll, sondern den prozessorientierten Faktoren Rechnung trägt, um IT-Organisationen die nötige Flexibilität bei der Service-Leistung zu ermöglichen. Dem zugrunde liegen die branchenübergreifenden Anforderungen an die IT-Dokumentation, die den Einstieg und rechtlichen Rahmen der Materie liefern.

In jedem Fall lesenswert ist der Folgeabschnitt, der sich mit der Strukturierung einer ganzheitlichen IT-Dokumentation befasst und Fallstricke vermeiden lässt, die eine wachsende IT-Dokumentation mit sich bringen kann. Die Inhalte sind zwar etwas trocken zu lesen, aber sowohl für interne als auch externe Audits ist das Verständnis entscheidend, um der geplanten IT-Dokumentation mehr Bedeutung als nur archiviertes Papier zu verleihen. Hierauf folgen praktische Abschnitte, die sich neben der Dokumentation von IT-Projekten und dem Notfallhandbuch insbesondere der IT-Betriebsdokumentation widmen, die in fünf Stufen eingeteilt und mit Beispielen belegt ist. Den Abschluss bildet die Präsentation der verschiedenen Dokumentations-Tools, die gegenwärtig am Markt zu finden sind.

Fazit: Eine funktionierende IT-Dokumentation kann alles andere als nebenbei geleistet werden. Auf knapp 450 informativ-gefüllten und klar strukturierten Seiten bieten die Autoren einen deutlichen Nutzwert. Davon können sowohl Administratoren, interne IT-Organisationen oder auch externe Dienstleister profitieren. Die Struktur der methodischen Ansätze zeugt von einem durchdachten Konzept. Die Umsetzung im Buch erfolgt in erster Linie praxisorientiert anhand eines potentiellen Dokumentationsprojekts, was weitestgehend auch gelingt. Ein Werk in erster Linie für Praktiker, die bei entsprechender Umsetzung wahrscheinlich eine zusätzliche Arbeitskraft hinzuziehen müssen, da der Administrator dies alles nicht im Vorbeigehen erledigen kann. (Frank Große)