IT-Administrator Systems Guided Tours 2007

 
 

In Kooperation mit dem »wissenszentrum networking«

 

präsentierten wir Ihnen auf der SYSTEMS 2007 am

Mittwoch, den 24. Oktober und am
Donnerstag, den 25. Oktober:

SYSTEMS Guided Tours 2007

und stellten Ihnen unsere neue IT-Administrator System und Netzwerk User Group ITANet vor:


1.  

10.00-11.00 Neuerungen in DNS und Active Directory im Windows Server 2008

PDF-Download

DNS und die Active Directory Domain Services unter Windows Server 2008 bieten zahlreiche neue Möglichkeiten, mit Hilfe derer Sie Domänen konsolidieren können, sich besser auf eine Wiederherstellung des Active Directory vorbereiten können, Ihre Außenstandorte sicherer machen oder »nur« die Verwaltung vereinfachen. In dieser Session erhalten Sie eine Übersicht über die wichtigsten Änderungen in DNS und Active Directory.

Dozent: Ulf B. Simon-Weidner

     
2.  

11.30-12.30 Das DFS unter Windows Server 2003 R2 und Server 2008

PDF-Download

Mit dem »Distributed File System« (DFS) ab Windows Server 2003 bewegt sich Microsoft weg von File-Clustern hin zu einer zentralen Datenhaltung. Insbesondere mit dem R2 des Windows Server 2008 wurden am DFS massive Veränderungen im Vergleich zu den Vorgängerversionen vorgenommen. Sie erfahren, wie das neue DFS die Konsistenz der Backups sicherstellt und wie Sie Backups von MS Office damit fahren. Zudem werfen wir einen Blick auf den Zusammenhang von DFS und Windows-Anmeldeprozedur und Benutzerprofilen.

Dozent: Andreas Bender

     
3.  

13.00-14.00 Tuning für Windows-Server und -Clients: Tipps, Tricks & Tools

PDF-Download

Hier erhalten Sie praxisnahe Insider-Tipps für das Systemtuning: zur Kostenreduktion, für mehr Performance, um Sicherheit und Verfügbarkeit zu steigern.
Dabei werfen wir einen Blick auf die Systemoptimierung mit Bordmitteln, indem wir überflüssige Dienste abschalten, Festplatten optimieren und auf dem Desktop »aufräumen«. Aber auch Drittanbieter-Tools bieten einiges in Sachen Systemtuning – wir zeigen Ihnen, welches die leistungsfähigsten sind.

Dozent: Nikolay K. Taschkow

     
4.  

14.30-15.30 64-bit-Computing und Virtualisierung in der Praxis

PDF-Download

Der Dozent wendet sich der Frage zu, was ist eigentlich echtes ist 64-Bit-Computing und – viel wichtiger – wann es sich lohnt, umzusteigen! Wir zeigen auf, ob es sich für Ihr Unternehmen lohnt, über Einführung von 64-Bit-Infrastrukturen nachzudenken. Wir werfen einen Blick auf mögliche Szenarien unter 64-Bit, betrachten die verschiedenen Ansätze von INTEL und AMD und stellen Überlegungen zu neuen Möglichkeiten der Virtualisierung an.

Dozent: Frank Schmidt

     
5.  

16.00-17.00 Die häufigsten Probleme mit Druckern

PDF-Download

Das Drucken in Windows-Infrastrukturen ist im einen Fall jederzeit und problemlos möglich, im nächsten Unternehmen verbringt der Support 80 Prozent seiner Zeit mit Drucker-Calls. Es erwarten Sie nützliche Troubleshooting-Tipps zu lokalem Drucken und dem Einsatz eines Druckservers. Darüber hinaus analysiert der Dozent den Druckvorgang hinsichtlich problematischer Applikationen und Treiber.

Dozent: Nikolay K. Taschkow

     

     
6.  

Dienstag, 23.10. und Donnerstag, 25.10.2007 von 10.30-11.30
Mittwoch, 24.10. und Freitag, 26.10.07 von 13:00 - 14:00 Uhr

Drahtlos sicher kommunizieren - Security für mobile Geräte

Drahtlose Netzwerke (WLAN, WiMAX, GSM/UMTS) erfordern besondere Aufmerksamkeit im Hinblick auf Security. In diesem Kurzseminar lernen Sie die speziellen Gefahren und mögliche Angriffsszenarien auf Netzwerk- und Applikationsebene kennen. Gegenmaßnahmen zur Absicherung drahtloser Infrastrukturen bilden einen weiteren Schwerpunkt.

Referent: Christian Schilffarth, Experteach GmbH

     
7.  

Dienstag, 23.10. und Donnerstag 25.10.2007 von 13:00 - 14:00 Uhr
Mittwoch, 24.10. und Freitag 26.10.2007 von 10:30 - 11:30 Uhr

Security für VoIP - Sorgenfrei telefonieren!

Wer über IP-Infrastrukturen telefonieren will, stellt sehr hohe Anforderungen nicht nur an die Qualität, sondern auch an Vertraulichkeit, Authentizität, Nachweisbarkeit und Verfügbarkeit. In diesem Kurzseminar erhalten Sie einen Überblick der VoIP-spezifischen Sicherheitsaspekte hinsichtlich Signalisierung, Nutzdaten und Geräte. Anschließend wird gezeigt, wie u. a. mit SRTP, SIPS oder H.235 eine hohe Sicherheit erreicht werden kann. Ein Ausblick zum Thema VoIP und Firewalls rundet die Thematik ab.

Referent: Dr. Thomas Dahinten, Experteach GmbH

     
8.  

Dienstag, 23.10.2007 von 11:30 - 12:30 Uhr
Mittwoch, 24.10.07 von 15:00 - 16:00 Uhr

VoIP Monitoring

Dozent: DHS Elmea Tools GmbH

     
9.  

Donnerstag, 25.10.2007 von 15:00 - 16:00 Uhr
Freitag, 26.10.2007 von 11:30 - 12:30 Uhr

Netzwerktaps - mehr sehen, mehr wissen, weniger Ärger im Netz

Dozent: DHS Elmea Tools GmbH

     
10.  

Dienstag, 23.10. und Freitag, 26.10.2007 von 10:00 - 11:00 Uhr

Unified Communications für alle - das Cisco Smart Business Communications System

Dozent: Jens Heidorn
Cisco Systems GmbH

     
11.  

Dienstag, 23.10.2007 von 14:30 - 15:30 Uhr

Wordbank LiveTerm - Terminologielösungen für alle

Dozent: Uwe Leinhäuser
Leinhäuser Solutions




Ausgabe Oktober 2017Daten- und Informationssicherheit – ab 28.09.2017 am Kiosk!


Editorial:
Haltet den Dieb!

Welches Bild haben Sie bei dem antiquiert anmutenden Ausruf "Haltet den Dieb!" vor Augen? Wahrscheinlich eine wegrennende Gestalt, die sich an unbeteiligten Passanten vorbeidrängelnd aus dem Staub macht. Vielleicht laufen noch ein paar couragierte Augenzeugen hinterher – gute alte Schule, auf beiden Seiten. Die Ausbeute des Tunichtguts: eine Handtasche oder eine Geldbörse, ein geklautes Smartphone. Nicht wirklich der Rede wert, ohne derartige Diebstähle verharmlosen zu wollen. Die Chancen, einem Diebstahl oder gar Raub zum Opfer zu fallen, sind zumindest in unseren Gefilden eher überschaubar. Betrachten wir Datendiebstähle in Unternehmen, verdunkelt sich das Bild deutlich. [mehr]

Inhalt

Aktuell

News

Unsere Veranstaltungen 2017
Wichtige Admin-Termine

Tests

G DATA Endpoint Protection Business
Zentrale Schutzinstanz

Bromium Secure Platform 4.0
Geschützte Umgebung

LogRhythm Unified Security Platform
Schnelligkeit, die zählt

FileOpen
Sicher versiegelt

Praxis

Private Cloud mit Microsoft Azure Stack
Publicprivatehybrid Cloud

Mikrosegmentierung mit VMware NSX
Abgekapselt

Active-Directory-Datenbank warten (2)
Wiederbelebung

Skripte in Gruppenrichtlinien nutzen
Vorprogrammiert

Neues im Windows 10 Fall Creators Update
Frisch in den Herbst

Update von Debian auf Devuan
Nicht alternativlos

IT-Automatisierung planen
IT-Fabrik

Support-Ende von SMBv1
End of Life

Malware-Analyse in der Sandbox
Unter der Lupe

Tipps, Tricks und Tools

Schwerpunkt

VMs in vSphere 6.5 verschlüsseln
Verschleiert

Dokumente schützen mit Azure Information Protection
Nicht für jeden

Windows-Administration per PowerShell und JEA
I just can get enough

Best Practices Active Directory Security
Nach außen abgeschottet

Exchange 2016 Data Loss Prevention im Detail
Abflusskontrolle

Samba-Fileserver in heterogenen Umgebungen schützen
Gemeinsam zum Ziel

Führungskräfte für IT-Sicherheit sensibilisieren
Gegenüberstellung

Schutz kritischer Unternehmensdaten
Kronjuwelen

Strukturierte IT-Sicherheit in KMUs
Von klein auf

Rubriken

Buchbesprechung
"Darknet" und "Jimdo"

Das letzte Wort
»Der Mensch bleibt das größte Risiko«