IT-Administrator Systems Guided Tours 2007

 
 

In Kooperation mit dem »wissenszentrum networking«

 

präsentierten wir Ihnen auf der SYSTEMS 2007 am

Mittwoch, den 24. Oktober und am
Donnerstag, den 25. Oktober:

SYSTEMS Guided Tours 2007

und stellten Ihnen unsere neue IT-Administrator System und Netzwerk User Group ITANet vor:


1.  

10.00-11.00 Neuerungen in DNS und Active Directory im Windows Server 2008

PDF-Download

DNS und die Active Directory Domain Services unter Windows Server 2008 bieten zahlreiche neue Möglichkeiten, mit Hilfe derer Sie Domänen konsolidieren können, sich besser auf eine Wiederherstellung des Active Directory vorbereiten können, Ihre Außenstandorte sicherer machen oder »nur« die Verwaltung vereinfachen. In dieser Session erhalten Sie eine Übersicht über die wichtigsten Änderungen in DNS und Active Directory.

Dozent: Ulf B. Simon-Weidner

     
2.  

11.30-12.30 Das DFS unter Windows Server 2003 R2 und Server 2008

PDF-Download

Mit dem »Distributed File System« (DFS) ab Windows Server 2003 bewegt sich Microsoft weg von File-Clustern hin zu einer zentralen Datenhaltung. Insbesondere mit dem R2 des Windows Server 2008 wurden am DFS massive Veränderungen im Vergleich zu den Vorgängerversionen vorgenommen. Sie erfahren, wie das neue DFS die Konsistenz der Backups sicherstellt und wie Sie Backups von MS Office damit fahren. Zudem werfen wir einen Blick auf den Zusammenhang von DFS und Windows-Anmeldeprozedur und Benutzerprofilen.

Dozent: Andreas Bender

     
3.  

13.00-14.00 Tuning für Windows-Server und -Clients: Tipps, Tricks & Tools

PDF-Download

Hier erhalten Sie praxisnahe Insider-Tipps für das Systemtuning: zur Kostenreduktion, für mehr Performance, um Sicherheit und Verfügbarkeit zu steigern.
Dabei werfen wir einen Blick auf die Systemoptimierung mit Bordmitteln, indem wir überflüssige Dienste abschalten, Festplatten optimieren und auf dem Desktop »aufräumen«. Aber auch Drittanbieter-Tools bieten einiges in Sachen Systemtuning – wir zeigen Ihnen, welches die leistungsfähigsten sind.

Dozent: Nikolay K. Taschkow

     
4.  

14.30-15.30 64-bit-Computing und Virtualisierung in der Praxis

PDF-Download

Der Dozent wendet sich der Frage zu, was ist eigentlich echtes ist 64-Bit-Computing und – viel wichtiger – wann es sich lohnt, umzusteigen! Wir zeigen auf, ob es sich für Ihr Unternehmen lohnt, über Einführung von 64-Bit-Infrastrukturen nachzudenken. Wir werfen einen Blick auf mögliche Szenarien unter 64-Bit, betrachten die verschiedenen Ansätze von INTEL und AMD und stellen Überlegungen zu neuen Möglichkeiten der Virtualisierung an.

Dozent: Frank Schmidt

     
5.  

16.00-17.00 Die häufigsten Probleme mit Druckern

PDF-Download

Das Drucken in Windows-Infrastrukturen ist im einen Fall jederzeit und problemlos möglich, im nächsten Unternehmen verbringt der Support 80 Prozent seiner Zeit mit Drucker-Calls. Es erwarten Sie nützliche Troubleshooting-Tipps zu lokalem Drucken und dem Einsatz eines Druckservers. Darüber hinaus analysiert der Dozent den Druckvorgang hinsichtlich problematischer Applikationen und Treiber.

Dozent: Nikolay K. Taschkow

     

     
6.  

Dienstag, 23.10. und Donnerstag, 25.10.2007 von 10.30-11.30
Mittwoch, 24.10. und Freitag, 26.10.07 von 13:00 - 14:00 Uhr

Drahtlos sicher kommunizieren - Security für mobile Geräte

Drahtlose Netzwerke (WLAN, WiMAX, GSM/UMTS) erfordern besondere Aufmerksamkeit im Hinblick auf Security. In diesem Kurzseminar lernen Sie die speziellen Gefahren und mögliche Angriffsszenarien auf Netzwerk- und Applikationsebene kennen. Gegenmaßnahmen zur Absicherung drahtloser Infrastrukturen bilden einen weiteren Schwerpunkt.

Referent: Christian Schilffarth, Experteach GmbH

     
7.  

Dienstag, 23.10. und Donnerstag 25.10.2007 von 13:00 - 14:00 Uhr
Mittwoch, 24.10. und Freitag 26.10.2007 von 10:30 - 11:30 Uhr

Security für VoIP - Sorgenfrei telefonieren!

Wer über IP-Infrastrukturen telefonieren will, stellt sehr hohe Anforderungen nicht nur an die Qualität, sondern auch an Vertraulichkeit, Authentizität, Nachweisbarkeit und Verfügbarkeit. In diesem Kurzseminar erhalten Sie einen Überblick der VoIP-spezifischen Sicherheitsaspekte hinsichtlich Signalisierung, Nutzdaten und Geräte. Anschließend wird gezeigt, wie u. a. mit SRTP, SIPS oder H.235 eine hohe Sicherheit erreicht werden kann. Ein Ausblick zum Thema VoIP und Firewalls rundet die Thematik ab.

Referent: Dr. Thomas Dahinten, Experteach GmbH

     
8.  

Dienstag, 23.10.2007 von 11:30 - 12:30 Uhr
Mittwoch, 24.10.07 von 15:00 - 16:00 Uhr

VoIP Monitoring

Dozent: DHS Elmea Tools GmbH

     
9.  

Donnerstag, 25.10.2007 von 15:00 - 16:00 Uhr
Freitag, 26.10.2007 von 11:30 - 12:30 Uhr

Netzwerktaps - mehr sehen, mehr wissen, weniger Ärger im Netz

Dozent: DHS Elmea Tools GmbH

     
10.  

Dienstag, 23.10. und Freitag, 26.10.2007 von 10:00 - 11:00 Uhr

Unified Communications für alle - das Cisco Smart Business Communications System

Dozent: Jens Heidorn
Cisco Systems GmbH

     
11.  

Dienstag, 23.10.2007 von 14:30 - 15:30 Uhr

Wordbank LiveTerm - Terminologielösungen für alle

Dozent: Uwe Leinhäuser
Leinhäuser Solutions




Ausgabe März 2015Monitoring – ab 04.03.2015 am Kiosk!


Editorial:
Das Böse ist immer und überall

Liebe Leser,

bestimmt erinnern Sie sich an den Ohrwurm "Ba-Ba-Banküberfall" der Ersten Allgemeinen Verunsicherung. Gesungen zu Zeiten, als Bankräuber noch mit Strumpfmasken in eine Filiale stürmten, während ihr Komplize im geklauten Fluchtwagen mit laufendem Motor wartete. Die durchschnittliche Beute: mehrere Zehntausend Euro. Um bis zu eine Milliarde US-Dollar soll die Cybergang "Carbanak" Finanzinstitute weltweit erleichtert haben. Eine Milliarde. [mehr]


Inhalt

Test: iQSol PowerApp 2.1
Unter Strom

Test: Monitis
Online-Auge

Test: VMware vRealize Hyperic
Der Alles-Seher

Test: O&O Syspectr
Aus allen Wolken

Einkaufsführer: End-to-End-Monitoring
Durchgehende Einsichten

Workshop: SSD-RAIDs mit optimaler Performance betreiben
Flash-Stapel mit Turbo

Workshop: Hochverfügbarkeit mit der Oracle Standard-Edition
Einfach dauer hafter Betrieb

Workshop: Azure Active Directory einrichten und nutzen (2)
Gewusst wer

Workshop: Toolbox für Admins (2)
Auch eine schwere Tür braucht nur einen kleinen Schlüssel

Systeme: Neuerungen in Android 5
Dauerlutscher

Workshop: Docker-Container mit Kubernetes managen
Container-Management

Workshop: Open Source-Tipp
Schlüsselübergabe

Tipps & Tricks:

Workshop: Monitoring der Active Directory-Verbunddienste
Vertrauen ist besser mit Kontrolle

Workshop: Open Source-Tools zum Log-Management unter Linux
Ausgesiebt

Workshop: Eclipse SCADA
Industrielle Datenverarbeitung

Workshop: Serverraumüberwachung mit dem Raspberry Pi
Marke Eigenbau

Workshop: Netflow-Reporting mit Google Analytics
Verkehrsanalyse

Workshop: Monitoring von Exchange 2013 mit Bordmitteln
Hintergrundbewegung

Know-How: Aufbau und Betrieb von organisationsweitem Security-Monitoring
Wichtiges sehen, Gefährliches bekämpfen

Buchbesprechung: "PowerShell 4.0 für die Windows-Administration" und "CCNA Powertraining"

Das letzte Wort: »Echtzeitanalysen sind für das Monitoring eine Herausforderung«