Address Resolution Protocol


ARP ist ein Protokoll der TCP/IP-Protokollfamilie. Es implementiert eine Methode, mit der für einen Host, dessen IP-Adresse bekannt ist, die zugehörige physikalische Adresse (Ethernet-Adresse) ermittelt wird. Der Sender verschickt ein ARP-Paket per Broadcast und wartet darauf, dass ihm die physikalische Adresse zurückgeschickt wird. Jeder Host führt einen Cache mit bekannten Übersetzungen, um die Umsetzzeit und die notwendigen Broadcasts zu minimieren. Der Cache muss allerdings zyklisch aktualisiert werden. ARP ist im RFC 826 definiert.

Für IPv6 wird statt ARP das Neighbor Discovery Protocol (NDP) verwendet.

Siehe auch:
ARP-Announcement
ARP-Probe
APIPA

0-9|A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z|alle

Suche im Lexikon nach im

 

Fachartikel

Netzwerküberwachung mit SNMP (3) [20.11.2017]

Netzwerke sind in der Regel sehr heterogen aufgebaut und bestehen aus zahlreichen, verteilten Komponenten. Für Sie als Administrator bedeutet dies, den Überblick zu behalten, um zeitnah auf Probleme reagieren zu können, oder diese im Idealfall von vornherein zu verhindern. Mit dem Simple Network Management Protocol (SNMP) steht Ihnen hier ein erfahrener Begleiter zur Seite. Im dritten Teil der Serie erklären wir, wie Sie die richtige SNMP-Version finden und was beim Monitoring mit SNMP dringend zu beachten ist. [mehr]

Grundlagen

Browser-Isolation mit Adaptive-Clientless-Rendering [27.06.2017]

Web-Browser gehören heute zu den wichtigsten Anwendungen in Unternehmen - damit allerdings auch zu den bedeutendsten Schwachstellen für Angriffe. Das simple Laden einer bösartigen Web-Site reicht aus, um das Endgerät des Nutzers zu kompromittieren und kann zur Installation von Malware, Datendiebstahl oder der Penetration von Firmennetzen führen. Neue Isolationstechniken versprechen Abhilfe. Dieser Grundlagen-Artikel erläutert, wie die Browser-Isolation mit Adaptive-Clientless-Rendering funktioniert. [mehr]