AE


1) application entity

Anwendungsdiensteinheit

Begriff aus dem ISO-OSI-Modell der offenen Kommunikation. Eine AE ist in der Anwendungsschicht angesiedelt und stellt eine Zusammenfassung von Benutzerelement, Anwendungs-Dienstelement und Kontrollfunktionen für einfache Zuordnungen dar. Alle für die Kommunikation relevanten Aspekte eines Anwendungsprozesses werden in der AE modelliert. Die AE ist ein aktives Element innerhalb der Implementierung der Anwendungsschicht. Die Dienstelemente werden nach anwendungsunabhängigen (CASE) und anwendungsspezifischen (SASE) unterteilt.

2) Ausschalteinheit

3) Authenticated Encryption

0-9|A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z|alle

Suche im Lexikon nach im

 

Fachartikel

Einführung in das Monitoring mit Wireshark (4) [23.04.2018]

Das Monitoring inklusive der notwendigen Detailanalyse des Datenverkehrs im Netzwerk ist ohne ein leistungsfähiges Analysesystem unmöglich. Eines der wichtigsten Netzwerktools für jeden Administrator ist Wireshark – ein Open Source-Netzwerkanalysator, mit dem Sie alle Pakete im Netzwerk aufzeichnen und die Paketinhalte detailliert analysieren. Im vierten Teil der Workshopserie dreht sich alles darum, wie Sie VoIP-Verbindungen unter die Lupe nehmen. [mehr]

Grundlagen

Distributed File System Replication [1.12.2017]

Die Distributed File System Replication ist seit vielen Server-Versionen ein probates Mittel, um freigegebene Dateibestände hochverfügbar zu machen oder bandbreitenschonend zwischen Standorten zu replizieren. Die Distributed File System Replication ist seit vielen Server-Versionen ein probates Mittel, um freigegebene Dateibestände hochverfügbar zu machen oder bandbreitenschonend zwischen Standorten zu replizieren. Doch ganz ohne Hürden kommt die Technologie nicht daher. [mehr]