Amplified Spontaneous Emission


verstärkte Spontanemission

Die verstärkte Spontanemission ist ein Effekt, der in jedem aktiven Lasermedium mit zunehmender Leistung verstärkt auftritt. Dabei wird auch ohne die Rückkopplung eines Resonators ein Großteil der Leistung nicht durch normale spontane Emission, sondern durch Verstärkung dieser spontanen Strahlung umgesetzt. Man sagt, das Lasermedium wird zum Superstrahler. Das so abgestrahlte Licht ist kaum gebündelt und schlechter kohärent als das Laserlicht, das man eigentlich erzeugen will. Daher ist dieser Effekt unerwünscht. Er verhindert die Skalierung von Lasern zu höherer Leistung. Auch im Normalbetrieb eines Lasers für informationstechnische Zwecke ist dieser Effekt schädlich, da er Rauschen erzeugt und das Signal-Rausch-Verhältnis (SNR) verschlechtert.

Siehe auch:
ASE

0-9|A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z|alle

Suche im Lexikon nach im

 

Fachartikel

Server und Dienste in Windows Azure auslagern [3.08.2015]

Mit Windows Azure bietet Microsoft mittlerweile zahlreiche Möglichkeiten an, um einzelne Dienste oder ganze Server in die Cloud auszulagern. Dabei werden in den wenigsten Fällen Unternehmen alles auslagern, aber für einzelne IT-Bereiche ergibt der Betrieb in der Cloud durchaus Sinn - besonders, wenn deren Arbeitslast stark schwankt. Auf welchem Weg Sie Ihre Dienste in die Microsoft-Cloud auslagern, lesen Sie in diesem exklusiven Workshop. [mehr]

Grundlagen

Flash-Storage / SSD [29.07.2015]

SSDs haben sich längst vom Luxusartikel zum Commodity-Produkt gewandelt. Da ist es umso praktischer, dass sich Server mit wenigen Handgriffen um die flotten Speichermedien im 2,5 Zoll-Format erweitern lassen. Am Markt tummelt sich eine Vielzahl von Anbietern, die sich mit ihren Produkten in Kapazitäten zwischen 120 und 960 GByte sowohl an Privatnutzer als auch an Unternehmen richten. [mehr]