asymmetrische Phasenmodulation


Die Asymmetrische Phasenmodulation (engl. Asymmetric Phase-Shift Keying - APSK) ist eine digitale Modulationsart, bei der die Daten durch gleichzeitige Änderung der Amplitude und Phase einer Trägerwelle aufmoduliert werden. APSK kommt zum Beispiel bei DVB-S2 zum Einsatz.

0-9|A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z|alle

Suche im Lexikon nach im

 

Fachartikel

Im Test: CensorNet SMS Passcode [29.08.2016]

Zweifaktorauthentifizierung mit SMS oder E-Mail bei der Anmeldung – das klingt nach einer ganzen Menge Arbeit. Und spätestens, wenn das Wort RADIUS fällt, sinkt die Motivation des Administration schnell ins Bodenlose. Doch die Software SMS Passcode beweist einmal mehr, dass Sicherheit ganz einfach sein kann. [mehr]

Grundlagen

Service Level Agreements [24.05.2016]

Ein Service Level Agreement (SLA; selten in Deutsch als Dienstgütevereinbarung – DGV – bezeichnet) ist eine Vereinbarung zwischen Auftraggeber und Dienstleister für wiederkehrende Dienstleistungen. [mehr]