Darstellung


Allgemein ist Darstellung (auch Präsentation) eine Bezeichnung für die Abbildung von Informationen über reale oder abstrakte Persone, Dingen, Sachverhalte, Ereignissen oder auch Gefühlen in konkrete Zeichen und Modelle. Dies kann dabei durch diverse Methoden geschehen, z.B. in Bild, Ton, Schrift, als konkretes Modell. Im Rahmen der Kommunikationstechnik treffen wir meist auf Bedeutungen, die sich von einer mengentheoretisch, mathematisch gefassten Abbildung herleiten oder es sind wirklich visuelle Bilder gemeint.

1) Darstellung von Informationen in Daten

Unter der Darstellung (auch Präsentation) von Daten versteht man die Festlegung der Syntax und der Semantik von Daten. Dazu zählen zum Beispiel die Festlegung der Kodierung der Daten, aber auch erweiterte Aspekte der Informationsdarstellung wie die Datenkompression oder Kryptographie. Grundlegend ist dies die Abbildung von Information auf Daten.

2) Umwandlung der Darstellung von Daten

Daten können aber auch aufeinander abgebildet werden. So bezeichnet man z.B. auch die Formatierung von Daten einer HTML-Seite für die Ausgabe auf dem Bildschirm als Präsentation (Darstellung). Auch dies ist eine mathematische Abbildung.

3) Darstellung auf einem Ausgabegerät

Es kann aber auch das visuelle Bild zum Beispiel auf einem Bildschirm oder einem Ausdruck gemeint sein. Diesen Bilddaten kann (hoffentlich) der Mensch wieder die beabsichtige Information entnehmen.

Verwirrend kann es werden, wenn alle drei Bedeutungen zusammen vorkommen. Zum Beispiel, wenn eine (Daten-)Darstellung als (Bildschirm-)Darstellung präsentiert/dargestellt (also umgewandelt, formatiert) werden soll.

0-9|A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z|alle

Suche im Lexikon nach im

 

Fachartikel

Windows 8.1 mit Gruppenrichtlinien verwalten [2.03.2015]

Viele Einstellungen in Windows 8.1 lassen sich mit Gruppenrichtlinien anpassen. Das gilt auch für die Steuerung der Windows-Apps. Die neuen Funktionen in Windows 8.1 stehen allerdings nur zur Verfügung, wenn Sie die Richtlinien lokal einsetzen oder mindestens einen Domänencontroller auf Windows Server 2012 R2 umstellen. Wir zeigen Ihnen wichtige Einstellungen und Möglichkeiten, die Server 2012 R2 zusammen mit Windows 8.1 bietet. [mehr]

Grundlagen

Malware-Schutz aus der Cloud [23.01.2015]

Quasi alle Antimalware-Hersteller setzen zwischenzeitlich auf die Cloud, um aktuelle Daten zur Malware-Verbreitung zu sammeln und zeitnah neue Signaturen auf den Weg zu bringen. Microsoft erfasst nach eigenen Angaben Telemetriedaten von mehr als einer Milliarde Windows-Rechner weltweit. In unserem Grundlagenartikel erläutern wir exemplarisch, wie der hauseigene Cloud-Schutz funktioniert. [mehr]