DENIC


1) DENIC

DEutsches NIC

Das DENIC (früher auch DE-NIC geschrieben) ist das NIC der .de-Top-Level-Domain. DENIC ist für die Vergabe von IP-Adressen und Domains innerhalb und für den Betrieb des primären Nameservers der Domain .de verantwortlich. Die Administartion erfolgt in Zusammenarbeit mit internationalen Gremien. Auf der DENIC-Web-Seite kann man whois-Abfragen für die .de-Domain absetzen.

DENIC ist in den 1980er Jahren an der Universität in Dortmund gestartet und wurde von 1994 bis 1999 finanziert durch den IV-DENIC an der Universität in Karlsruhe betrieben. Seit 1999 sind alle Aktivitäten in Frankfurt/M. konzentriert.

http://www.nic.de/

2) DENIC e.G.

DENIC e.G. ist eine vom IV-DENIC 1996 gegründete Genossenschaft aus über 200 Mitgliedfirmen (Stand 2004) mit Sitz in Frankfurt/M. Sie betreibt das DENIC.

0-9|A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z|alle

Suche im Lexikon nach im

 

Fachartikel

Betriebssicherheit im Rechenzentrum prüfen und bewerten [18.04.2018]

Performanz und Zuverlässigkeit der IT-Infrastruktur wird für Unternehmen im Rahmen der digitalen Transformation zu Herausforderung und Erfolgsfaktor zugleich. Doch wie lässt sich die physische Ausfallsicherheit eines Rechenzentrums ermitteln und bewerten? Im Fachartikel erläutern wir, wie Unternehmen den Reifegrad ihrer digitalen Schaltzentrale ermitteln und welche Maßstäbe etwa TÜV Rheinland bei der Zertifizierung "Betriebssicheres Rechenzentrum" anlegt. [mehr]

Grundlagen

Distributed File System Replication [1.12.2017]

Die Distributed File System Replication ist seit vielen Server-Versionen ein probates Mittel, um freigegebene Dateibestände hochverfügbar zu machen oder bandbreitenschonend zwischen Standorten zu replizieren. Die Distributed File System Replication ist seit vielen Server-Versionen ein probates Mittel, um freigegebene Dateibestände hochverfügbar zu machen oder bandbreitenschonend zwischen Standorten zu replizieren. Doch ganz ohne Hürden kommt die Technologie nicht daher. [mehr]