DENIC


1) DENIC

DEutsches NIC

Das DENIC (früher auch DE-NIC geschrieben) ist das NIC der .de-Top-Level-Domain. DENIC ist für die Vergabe von IP-Adressen und Domains innerhalb und für den Betrieb des primären Nameservers der Domain .de verantwortlich. Die Administartion erfolgt in Zusammenarbeit mit internationalen Gremien. Auf der DENIC-Web-Seite kann man whois-Abfragen für die .de-Domain absetzen.

DENIC ist in den 1980er Jahren an der Universität in Dortmund gestartet und wurde von 1994 bis 1999 finanziert durch den IV-DENIC an der Universität in Karlsruhe betrieben. Seit 1999 sind alle Aktivitäten in Frankfurt/M. konzentriert.

http://www.nic.de/

2) DENIC e.G.

DENIC e.G. ist eine vom IV-DENIC 1996 gegründete Genossenschaft aus über 200 Mitgliedfirmen (Stand 2004) mit Sitz in Frankfurt/M. Sie betreibt das DENIC.

0-9|A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z|alle

Suche im Lexikon nach im

 

Fachartikel

Im Test: Spiceworks [29.06.2015]

Spiceworks ist eine kostenlose Netzwerkverwaltungssoftware, die auf einem Webdienst basiert und eine starke Community hinter sich weiß. So kommt es, dass bereits mehr als sechs Millionen Kunden weltweit die Software im Einsatz haben. Die Scanergebnisse überzeugten im Test vollauf. Doch sollten Firmen keine allzu großen Vorbehalte in Sachen Datenschutz mitbringen, denn die gesammelten Informationen wandern in die Cloud. [mehr]

Grundlagen

Eckpfeiler einer Backup-Strategie [24.06.2015]

Die Datensicherung ist nicht nur technisch ein komplexes Thema. Schon bei der Planung einer Backup-Strategie muss der Administrator einiges beachten, um eine angemessene und funktionierende Datensicherung zu gewährleisten. Unser Grundlagenartikel erläutert die wichtigsten Entscheidungskriterien für erfolgreiche Backups, angelehnt an die Empfehlungen der IT-Grundschutzkataloge des BSI. [mehr]