DFFG


Default Forwarder Functional Group

DFFG ist eine Functional Group von MPOA. Sie wird benötigt, um die Anzahl der ATM-Verbindungen innerhalb einer ISAG zu reduzieren und die Verzögerungen beim Aufbau der Verbindungen zu umgehen. Wenn ein Client noch keine direkte Verbindung zum Ziel aufgebaut hat, schickt er die IP-Pakete zum Default Forwarder. Er umgeht damit die Wartezeit zum Aufbau einer direkten ATM-Verbindung. Erst bei längeren Übertragungen wird dann eine direkte Verbindung aufgebaut.

0-9|A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z|alle

Suche im Lexikon nach im

 

Fachartikel

Erhöhung der Sicherheit in Rechenzentren [27.07.2016]

Sowohl Vertraulichkeit als auch Verfügbarkeit und Integrität der Daten sind zentrale Ziele der Informationssicherheit in Unternehmen. Der Artikel fasst in einer Checkliste wichtige organisatorische Maßnahmen und technische Anforderungen bezüglich der IT- und Netzwerksicherheit zusammen. Dazu zählen etwa die Ernennung eines IT-Sicherheitsbeauftragten, die Sensibilisierung der Mitarbeiter für IT-Sicherheit oder auch die Definition und Implementierung von Security-Management-Prozessen. [mehr]

Grundlagen

Service Level Agreements [24.05.2016]

Ein Service Level Agreement (SLA; selten in Deutsch als Dienstgütevereinbarung – DGV – bezeichnet) ist eine Vereinbarung zwischen Auftraggeber und Dienstleister für wiederkehrende Dienstleistungen. [mehr]