Dialer


Dialer sind Anwählprogramme, welche eine Einwahl ins Internet auf eine in der Regel teurere Alternativnummer eines anderen ISPs umlenken. Geschaffen worden sind Dialer ursprünglich, um ein einfaches Inkasso-Verfahren über Telefonrechnungen für einzelne Dienstleistungen (meist Sexseiten) im Internet zu ermöglichen. Allerdings ist dies auch massiv von Betrügern ausgenutzt. So werden z.B. triviale Informationen wie Hausaufgabenlösungen, die auch frei erhältlich sind, zu Wucherpreisen angeboten. Außerdem werden Dialer über Trojaner, Viren, Sicherheitslöcher in Web-Browsern und per Spam-Email verbreitet, die unsichtbar für den Benutzer alle Verbindungen ins Internet auf teure Anbieter umleiten.

Um diesen Betrügereien einen Riegel vorzuschieben, sind in Deutschland nach dem TKG seit Ende 2003 Dialer nur noch mit strengen Auflagen erlaubt:
  • Der Dialer muss eine 0900-9-Nummer verwenden.
  • Dialer und Anbieter müssen bei der BNetzA registriert sein.
  • Es gibt Obergrenzen für die erlaubten Gebühren.
  • Die Dialer müssen als Anwählprogramme erkennbar und einem bestimmten Angebot zuordenbar sein.
  • Der Anwender muss bei Bezug, Installation, Aktivierung des Dialers sowie jeder Verbindungsherstellung explizit zustimmen.
  • Sicherheitseinstellungen des Anwenders dürfen nicht unterlaufen werden.
  • Das Programm muss sich deinstallieren lassen.

0-9|A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z|alle

Suche im Lexikon nach im

 

Fachartikel

Mehrstufige Sicherheit mit dynamischem Sandboxing [22.10.2014]

Die Bedrohungslandschaft hat sich in den letzten Jahren stark verändert. Wurden vor zehn Jahren noch klassische Viren auf PCs eingeschleust, um darauf enthaltene Daten zu zerstören, stehen heutzutage vertrauliche Unternehmensdaten im Interesse von Cyberkriminellen. Daher sind Technologien gefordert, die bei der Entdeckung von unbekannter Malware helfen und das Unternehmensnetzwerk abschirmen. Eine wirksame Methode, um Unternehmen vor Sicherheitsangriffen zu schützen, ist das sogenannte Sandboxing. Der Artikel erklärt Grundlagen und Vorteile. [mehr]

Grundlagen

Gefahren-Sensibilisierung von Mitarbeitern [30.09.2014]

Der Mensch ist weiterhin die größte Schwachstelle im Bereich der IT- wie auch nicht-digitalen Informationssicherheit. Sei es aus Gutgläubigkeit, Unwissenheit oder auch böser Absicht heraus - schnell geraten vertrauliche Unternehmensdaten in die falschen Hände oder das Netzwerk ist infiziert. Wie Sie bei Ihren Mitarbeitern für die nötige Sensibilität sorgen, erläutert dieser Beitrag. [mehr]