Dienstklasse


Dienstklassen sind Gruppierungen von Verkehr, denen abgestufte Dienstgüten oder Berechtigungen fest oder konfigurierbar zugeordnet sind. Die Zuordnung von Verkehr zu einer Dienstklasse erfolgt über einen Verkehrsvertrag. Dieser kann durch Signalisierung dynamisch mit dem Netz abgeschlossen werden (IntServ) oder im Netz konfiguriert und per Paketklassifikation zugeordnet sein (DiffServ).

1) Dienstklassen in Vermittlungsstellen

In Vermittlungsstellen werden Teilnehmern über Dienstklassen Berechtigungen für die Nutzung von Telefonie-Diensten zugeordnet.

2) ATM-Dienstklassen

ATM verfügt über definierte ATM-Dienstklassen zum Umsetzung von Verkehrsmanagement und QoS-Dienstleistungen.

3) Dienstklassen der IETF

Im IP-Umfeld werden Dienstklassen durch Paketklassifikation gebildet. Dabei können die in den IP-Headern enthaltenen TOS- (IPv4) bzw. Flow-Label-Felder herangezogen werden. Es können aber auch weitere Header-Informationen wie Quell- und Zieladresse hinzugezogen werden, um eine CoS-Einordnung zu treffen. Üblich ist z.B. das Verfahren, den drei IP Precedence Bits des TOS-Feldes von IP acht Dienstklassen zuzuordnen von denen sechs für Anwendungszwecke nutzbar sind und zwei für Netzwerksteuerungszwecke gebraucht werden.

0-9|A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z|alle

Suche im Lexikon nach im

 

Fachartikel

Im Test: AMI StorTrends 3600i [27.07.2015]

Ausschließlich mit schnellen SSDs bestückte Speichereinheiten liefern die höchste Performance für leistungshungrige Applikationen wie Datenbanken oder VDI-Lösungen. Die größte Hürde bei der Anschaffung ist jedoch meist der Preis. Genau hier greift AMI mit dem brandneuen StorTrends 3600i All Flash Array an und will dieses Modell auch für kleinere und mittlere Unternehmen attraktiv machen. IT-Administrator hat sich den Preisbrecher genauer angesehen. [mehr]

Grundlagen

Eckpfeiler einer Backup-Strategie [24.06.2015]

Die Datensicherung ist nicht nur technisch ein komplexes Thema. Schon bei der Planung einer Backup-Strategie muss der Administrator einiges beachten, um eine angemessene und funktionierende Datensicherung zu gewährleisten. Unser Grundlagenartikel erläutert die wichtigsten Entscheidungskriterien für erfolgreiche Backups, angelehnt an die Empfehlungen der IT-Grundschutzkataloge des BSI. [mehr]