Digital Cordless Telephony


Digital Cordless Telephony (DCT) ist ein in den USA und Asien verbreiteter Standard für digitale Schnurlostelefonie. Er ist das Gegenstück zum europäischen DECT.

DCT arbeitet mit 94 Kanälen in einem 864-kHz-Frequenzraster und basiert auf FDMA, TDMA und TDD). Die Datenrate beträgt 576 kBit/s; moduliert wird mit GFSK. Die Sendeleistung liegt bei 200 mW.

0-9|A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z|alle

Suche im Lexikon nach im

 

Fachartikel

Im Test: VMware vRealize Automation 7 [27.06.2016]

VMware bietet mit der vRealize-Suite eine Plattform zum Aufbau einer unternehmensinternen Cloud-Umgebung. Herzstück der Suite ist vRealize Automation, eine Cloud-Management-Plattform, die nunmehr in Version 7 vorliegt. Sie verspricht schnelle Provisionierung über den Self-Service-Katalog, die automatische Bereitstellung auch komplexer Dienste sowie eine herstellerübergreifende Verwaltung von Cloud-Ressourcen. [mehr]

Grundlagen

Service Level Agreements [24.05.2016]

Ein Service Level Agreement (SLA; selten in Deutsch als Dienstgütevereinbarung – DGV – bezeichnet) ist eine Vereinbarung zwischen Auftraggeber und Dienstleister für wiederkehrende Dienstleistungen. [mehr]