Direktruf


1)

Der Direktruf ist ein Leistungsmerkmal digitale Vermittlungsnetze. Er erlaubt den Verbindungsaufbau nur zu einer vorbestimmten Zieladresse. Diese ist vom Anrufer nicht frei wählbar, sondern ist fest im Anschlussknoten einprogrammiert.



2)

Direktruf wird aber auch ein Leistungsmerkmal von Telefonen genannt. Darunter wird die automatische Anwahl einer gespeicherten Rufnummer verstanden, sobald der Hörer abgenommen und eine beliebige Taste gedrückt wird. Dies ist besonders für Kinder oder hilfsbedürftige Personen gedacht. Der Direktruf sollte nicht mit der Kurzwahl verwechselt werden. Bei der Kurzwahl sind den einzelnen Tasten unterschiedliche Rufnummern zugeordnet, beim Direktruf wird immer die gleiche Nummer gewählt.

0-9|A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z|alle

Suche im Lexikon nach im

 

Fachartikel

Anwenderbericht: Data Leakage Prevention bei Mafilm [25.05.2016]

Durch illegale Filmkopien, die während den Vorstellungen aufgenommen werden, entstehen Filmstudios weltweit erhebliche Verluste. Nicht zu beziffern wäre der Schaden, kämen schon vor der Premiere eines Spielfilms Schwarzkopien in Umlauf. Das Tonstudio Mafilm Audio, das Synchronfassungen für den ungarischen Markt erstellt, schützt seine Filmdateien mit Endpoint Protector davor, heimlich außer Haus geschafft zu werden. [mehr]

Grundlagen

Service Level Agreements [24.05.2016]

Ein Service Level Agreement (SLA; selten in Deutsch als Dienstgütevereinbarung – DGV – bezeichnet) ist eine Vereinbarung zwischen Auftraggeber und Dienstleister für wiederkehrende Dienstleistungen. [mehr]