Direktruf


1)

Der Direktruf ist ein Leistungsmerkmal digitale Vermittlungsnetze. Er erlaubt den Verbindungsaufbau nur zu einer vorbestimmten Zieladresse. Diese ist vom Anrufer nicht frei wählbar, sondern ist fest im Anschlussknoten einprogrammiert.



2)

Direktruf wird aber auch ein Leistungsmerkmal von Telefonen genannt. Darunter wird die automatische Anwahl einer gespeicherten Rufnummer verstanden, sobald der Hörer abgenommen und eine beliebige Taste gedrückt wird. Dies ist besonders für Kinder oder hilfsbedürftige Personen gedacht. Der Direktruf sollte nicht mit der Kurzwahl verwechselt werden. Bei der Kurzwahl sind den einzelnen Tasten unterschiedliche Rufnummern zugeordnet, beim Direktruf wird immer die gleiche Nummer gewählt.

0-9|A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z|alle

Suche im Lexikon nach im

 

Fachartikel

Management-Werkzeuge für heterogene Infrastrukturen [29.06.2016]

IT-Infrastrukturen werden zunehmend komplexer. Virtualisierungstechnologien, Hybrid-Cloud-Modelle und die IT der zwei Geschwindigkeiten tragen dazu entscheidend bei. Für das Management heterogener Architekturen sind deshalb neue Werkzeuge gefragt, die zu einer Homogenisierung der Administration führen. Im Fachbeitrag zeigen wir auf, was eine Management- und Automatisierungs-Plattform für neue agilitätsoptimierte und herkömmliche effizienzorientierte Infrastrukturen bieten muss. [mehr]

Grundlagen

Service Level Agreements [24.05.2016]

Ein Service Level Agreement (SLA; selten in Deutsch als Dienstgütevereinbarung – DGV – bezeichnet) ist eine Vereinbarung zwischen Auftraggeber und Dienstleister für wiederkehrende Dienstleistungen. [mehr]