DQDB


Distributed Queue Dual Bus

MAC-Protokoll, das unter IEEE 802.6 für Metropolitan Area Networks (MAN) standardisiert ist. DQDB soll ausreichend Bandbreite bereitstellen, um für die Übertragung von Bildern, Daten und Sprache gerüstet zu sein. MAN IEEE 802.6 basiert auf einer doppelten Bus-Topologie mit Daten- und Sprachzellen. Mögliche Geschwindigkeitsstufen sind 1,5 MBit/s, 2,048 MBit/s, 34 MBit/s und 45 MBit/s. Übertragungsgeschwindigkeiten bis über 600 MBit/s sind geplant. Der Anschluss an das MAN wird über Bridges und Router abgewickelt. Die DQDB-Technologie könnte in Zukunft durch die verstärkte Installation von B-ISDN-Systemen auf Basis von ATM an Bedeutung verlieren.

0-9|A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z|alle

Suche im Lexikon nach im

 

Fachartikel

Einführung in das Monitoring mit Wireshark (4) [23.04.2018]

Das Monitoring inklusive der notwendigen Detailanalyse des Datenverkehrs im Netzwerk ist ohne ein leistungsfähiges Analysesystem unmöglich. Eines der wichtigsten Netzwerktools für jeden Administrator ist Wireshark – ein Open Source-Netzwerkanalysator, mit dem Sie alle Pakete im Netzwerk aufzeichnen und die Paketinhalte detailliert analysieren. Im vierten Teil der Workshopserie dreht sich alles darum, wie Sie VoIP-Verbindungen unter die Lupe nehmen. [mehr]

Grundlagen

Distributed File System Replication [1.12.2017]

Die Distributed File System Replication ist seit vielen Server-Versionen ein probates Mittel, um freigegebene Dateibestände hochverfügbar zu machen oder bandbreitenschonend zwischen Standorten zu replizieren. Die Distributed File System Replication ist seit vielen Server-Versionen ein probates Mittel, um freigegebene Dateibestände hochverfügbar zu machen oder bandbreitenschonend zwischen Standorten zu replizieren. Doch ganz ohne Hürden kommt die Technologie nicht daher. [mehr]