DSSSL


Document Style Semantics and Specification Language

ISO/IEC-Standard 10179, der eine Lisp-ähnliche Sprache beschreibt, mit der sich SGML-und XML-Dokumente formatieren und in HTML-Dokumente plus CSS wandeln lassen.

DSSSL besteht aus den Komponenten Style Language, Transformation Language, Expression Language und Query Language. Die Style Language dient der Formatierung von SGML-Dokumenten und die Transformation Language wandelt SGML-Dokumente zwischen verschiedenen DTD um. Mit der Expression Language (basierend auf Scheme (Lisp)) lassen sich auch verschachtelte Stilanweisungen vornehmen. Die Query Language wird innerhalb der Style und der Transformation Language benutzt, um Elemente und Attribute abzufragen.

0-9|A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z|alle

Suche im Lexikon nach im

 

Fachartikel

Mit SIEM die Multi Cloud überwachen [16.05.2018]

Sicherheit ist ein Dauerthema und bei der Multi Cloud keine einfache Angelegenheit. Ein System für Security Information and Event Management (SIEM) hilft dabei, ungewöhnlichen Datenverkehr und damit potenzielle Sicherheitsvorfälle aufzudecken. Es analysiert alle Datenströme im Netzwerk und triggert einen Alarm, wenn Anomalien auftreten. Der Beitrag zeigt, wie definierte Use Cases und eine angepasste Informationsbasis an Log-Quellen für einen zielführenden SIEM-Einsatz innerhalb von Multi-Cloud-Umgebungen sorgen. [mehr]

Grundlagen

Distributed File System Replication [1.12.2017]

Die Distributed File System Replication ist seit vielen Server-Versionen ein probates Mittel, um freigegebene Dateibestände hochverfügbar zu machen oder bandbreitenschonend zwischen Standorten zu replizieren. Die Distributed File System Replication ist seit vielen Server-Versionen ein probates Mittel, um freigegebene Dateibestände hochverfügbar zu machen oder bandbreitenschonend zwischen Standorten zu replizieren. Doch ganz ohne Hürden kommt die Technologie nicht daher. [mehr]