DTD


Document Type Definition

Der Begriff DTD hat zwei Bedeutungen. Zum einen ist damit eine Sprache zur Definition der Struktur von SGML-Dokumenten gemeint. Zum anderen werden aber auch die mit dieser Sprache verfassten, konkreten Strukturbeschreibungen DTD genannt. Während bei SGML und XML für einzelne Dokumente verschiedene DTDs verwendet werden können, setzt HTML feste DTDs ein, die vom W3C verabschiedet werden. Es gibt aber auch HTML-DTDs, die von Netscape oder Microsoft erweitert wurden. DTDs haben den Nachteil, dass sie eine ganz eigene Syntax verwenden, die selbst nichts mit SGML oder XML zu tun hat und keine Datentypen beschreiben kann. Daher hat man beim W3C zum Zweck der Dokumentstrukturdefinition von XML-Dokumenten eine XML-basierte Sprache entwickelt, die XML-Schema (XSD) genannt wird. DTD ist daher inzwischen gegenüber XSD die veraltete Technik und wird immer weniger verwendet.

0-9|A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z|alle

Suche im Lexikon nach im

 

Fachartikel

SAML: Single Sign-On statt Login-Marathon [17.12.2014]

Viele Unternehmen nutzen ganz selbstverständlich Cloud-Lösungen. Doch mit der Verwendung von immer mehr cloudbasierten Diensten entstehen ganz neue Herausforderungen. Unter anderem verlangt jede Cloud-Anwendung von ihren Nutzern eine Authentifizierung, meist durch eine Nutzername-Passwort-Kombination. Das ist aber umständlich, frisst Zeit und stellt ein Sicherheitsrisiko dar. Eine Single Sign-On-Lösung auf Basis des SAML-Protokolls kann ohne großen Aufwand Abhilfe schaffen. Erfahren Sie in unserem Fachartikel, wie das geht. [mehr]

Grundlagen

Public Key-Infrastrukturen [8.12.2014]

In unserer Grundlagen-Rubrik erklären wir wichtige Aufgaben und Technologien aus dem Arbeitsalltag eines Netzwerk- und Systemadministrators. Hier erfahren Sie anhand prägnanter Erklärungen zu den wichtigsten Begriffen des jeweiligen Themenfeldes Hintergründe und Zusammenhänge in kompakter, praxisnaher Form. [mehr]