GOSIP


Government OSI Profile

Vorschrift für US-Behörden. Definiert ein Subset aus der Vielzahl der auf den sieben Schichten des OSI-Modells vorhandenen Standards. GOSIP ist notwendig, um eine maximale Interoperabilität zu erreichen, da bei den reinen Standards auf den einzelnen Schichten zu viele Standards mit zu vielen Optionen existieren.

So definiert GOSIP Version 1 (1988 definiert, seit 1988 Vorschrift) z.B.:
auf Ebene 5-7: MHS sowie FTAM,
auf Ebene 4: ISO-Transportprotokoll Klasse 4;
auf Ebene 3: CLNP,
auf Ebene 2: IEEE 802.3, IEEE 802.4, IEEE 802.5
auf Ebene 1: nichts.

0-9|A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z|alle

Suche im Lexikon nach im

 

Fachartikel

Im Test: CensorNet SMS Passcode [29.08.2016]

Zweifaktorauthentifizierung mit SMS oder E-Mail bei der Anmeldung – das klingt nach einer ganzen Menge Arbeit. Und spätestens, wenn das Wort RADIUS fällt, sinkt die Motivation des Administration schnell ins Bodenlose. Doch die Software SMS Passcode beweist einmal mehr, dass Sicherheit ganz einfach sein kann. [mehr]

Grundlagen

Service Level Agreements [24.05.2016]

Ein Service Level Agreement (SLA; selten in Deutsch als Dienstgütevereinbarung – DGV – bezeichnet) ist eine Vereinbarung zwischen Auftraggeber und Dienstleister für wiederkehrende Dienstleistungen. [mehr]