GOSIP


Government OSI Profile

Vorschrift für US-Behörden. Definiert ein Subset aus der Vielzahl der auf den sieben Schichten des OSI-Modells vorhandenen Standards. GOSIP ist notwendig, um eine maximale Interoperabilität zu erreichen, da bei den reinen Standards auf den einzelnen Schichten zu viele Standards mit zu vielen Optionen existieren.

So definiert GOSIP Version 1 (1988 definiert, seit 1988 Vorschrift) z.B.:
auf Ebene 5-7: MHS sowie FTAM,
auf Ebene 4: ISO-Transportprotokoll Klasse 4;
auf Ebene 3: CLNP,
auf Ebene 2: IEEE 802.3, IEEE 802.4, IEEE 802.5
auf Ebene 1: nichts.

0-9|A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z|alle

Suche im Lexikon nach im

 

Fachartikel

Systemwartung und Problembehandlung in Windows 10 [19.02.2018]

Die Behebung typischer Fehler in Windows 10 folgt weitestgehend den Best Practices der Vorgängerversionen – mit einigen spezifischen Anpassungen. Windows 10 bietet aber auch neue Funktionen und Tools, mit denen sich das Betriebssystem reparieren lässt. Aber auch kostenlose Tools helfen bei der Wartung von Windows. [mehr]

Grundlagen

Distributed File System Replication [1.12.2017]

Die Distributed File System Replication ist seit vielen Server-Versionen ein probates Mittel, um freigegebene Dateibestände hochverfügbar zu machen oder bandbreitenschonend zwischen Standorten zu replizieren. Die Distributed File System Replication ist seit vielen Server-Versionen ein probates Mittel, um freigegebene Dateibestände hochverfügbar zu machen oder bandbreitenschonend zwischen Standorten zu replizieren. Doch ganz ohne Hürden kommt die Technologie nicht daher. [mehr]