IEEE 802.20


Die Arbeitsgruppe 802.20 der IEEE nennt sich Mobile Broadband Wireless Access (MBWA) Working Group. Ihre Aufgabe ist die Entwicklung einer Spezifikation einer effizienten, paketbasierten Luftschnittstelle, die für den Transport von IP-basierter Dienste optimiert ist. Die Bitübertragungsschicht und Sicherungsschicht der Luftschnittstelle sollen interoperable MBWA-Systeme ermöglichen, die in lizenzierten Bändern unter 3,5 GHz arbeiten und maximale Datenraten von über 1 MBit/s pro Nutzer ermöglichen. Es sollen Fortbewegungsgeschwindigkeiten von bis zu 250 km/h in MANs möglich werden und auch alle anderen Eigenschaften sollen besser als bei existierenden Mobilfunksystemen werden.

Siehe auch:
IEEE 802

0-9|A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z|alle

Suche im Lexikon nach im

 

Fachartikel

Leistungsfähige Controller-Architekturen beim Storage [20.07.2016]

Bei der Implementierung von Speichersystemen für große Datenmengen und geschäftskritische Anwendungen spielt die Zuverlässigkeit des Systems eine wesentliche Rolle. Die Wahl des richtigen Controllers und der richtigen Controller-Architektur für ein Speicher-Array ist entscheidend. Unterschieden wird zwischen zwei Architekturen: Aktiv/Aktiv-Arrays und Aktiv/Standby-Arrays. Angesichts von Herausforderungen wie Datenintegrität, Performance und kurzen Failover-Zeiten verfolgen führende Hersteller unterschiedliche Ansätze. Hier erfahren Sie, welche das sind. [mehr]

Grundlagen

Service Level Agreements [24.05.2016]

Ein Service Level Agreement (SLA; selten in Deutsch als Dienstgütevereinbarung – DGV – bezeichnet) ist eine Vereinbarung zwischen Auftraggeber und Dienstleister für wiederkehrende Dienstleistungen. [mehr]