IEEE 802.20


Die Arbeitsgruppe 802.20 der IEEE nennt sich Mobile Broadband Wireless Access (MBWA) Working Group. Ihre Aufgabe ist die Entwicklung einer Spezifikation einer effizienten, paketbasierten Luftschnittstelle, die für den Transport von IP-basierter Dienste optimiert ist. Die Bitübertragungsschicht und Sicherungsschicht der Luftschnittstelle sollen interoperable MBWA-Systeme ermöglichen, die in lizenzierten Bändern unter 3,5 GHz arbeiten und maximale Datenraten von über 1 MBit/s pro Nutzer ermöglichen. Es sollen Fortbewegungsgeschwindigkeiten von bis zu 250 km/h in MANs möglich werden und auch alle anderen Eigenschaften sollen besser als bei existierenden Mobilfunksystemen werden.

Siehe auch:
IEEE 802

0-9|A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z|alle

Suche im Lexikon nach im

 

Fachartikel

Anwenderbericht: Data Leakage Prevention bei Mafilm [25.05.2016]

Durch illegale Filmkopien, die während den Vorstellungen aufgenommen werden, entstehen Filmstudios weltweit erhebliche Verluste. Nicht zu beziffern wäre der Schaden, kämen schon vor der Premiere eines Spielfilms Schwarzkopien in Umlauf. Das Tonstudio Mafilm Audio, das Synchronfassungen für den ungarischen Markt erstellt, schützt seine Filmdateien mit Endpoint Protector davor, heimlich außer Haus geschafft zu werden. [mehr]

Grundlagen

Service Level Agreements [24.05.2016]

Ein Service Level Agreement (SLA; selten in Deutsch als Dienstgütevereinbarung – DGV – bezeichnet) ist eine Vereinbarung zwischen Auftraggeber und Dienstleister für wiederkehrende Dienstleistungen. [mehr]