Internet Protocol


Das Internet Protocol (IP) ist Bestandteil der TCP/IP-Protokollfamilie. IP operiert auf Ebene 3 des OSI-Modells (ist aber nicht zu diesem konform) und sorgt für das Routing (Wegwahl). Es arbeitet verbindungslos und paketorientiert, bietet jedoch keine gesicherte Datagramm-Übergabe. Auf IP setzen höhere Protokolle wie TCP oder UDP auf. IP ist durch STD 5 und RFC 791 definiert.

Siehe auch:
DoD-Protokollfamilie
IP-Adresse
IPCP
IP-Netzklasse
IPng
IPSec
IPv4
IPv6

0-9|A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z|alle

Suche im Lexikon nach im

 

Fachartikel

Im Test: Solarwinds Network Configuration Manager 7.4.1 [25.07.2016]

Kompliziert. So gestaltet sich meist das Management von komplexen, heterogenen Netzwerklandschaften, da sich die Bedienung über eine Vielzahl an unabhängigen Konsolen erstreckt. Abhilfe schaffen will hier der Network Configuration Manager von Solarwinds, indem er unabhängig vom Hersteller einen zentralen Zugang schafft und seinen Schirm über die gesamte Netzwerkinfrastruktur spannt. Wie gut das klappt, haben wir uns im Test angesehen. [mehr]

Grundlagen

Service Level Agreements [24.05.2016]

Ein Service Level Agreement (SLA; selten in Deutsch als Dienstgütevereinbarung – DGV – bezeichnet) ist eine Vereinbarung zwischen Auftraggeber und Dienstleister für wiederkehrende Dienstleistungen. [mehr]