Proxy-Firewall


Bei einer Proxy-Firewall arbeitet die Firewall als als Proxy zwischen dem Quell- und Zielsystem. Neben der Firewall-Funktion kann der Proxy gleichzeitig auch Cache-Funktionen (Proxy-Gateway, Proxy-Server) übernehmen.

Die Proxy-Firewall terminiert die Verbindungen der beiden Kommunikationspartner und tritt selbst jeweils als Kommunikationspartner auf. Das heißt, im Unterschied zum Routing-Firewall leitet er die Kommunikation nicht nur weiter, sondern führt sie selbst als Stellvertreter. Daher kann sie den Inhalt der Netzwerkpakete zusammenhängend analysieren, Anfragen filtern und bei Bedarf beliebige Anpassungen vornehmen. Proxy-Firewalls sind daher auch eine gute Grundlage für Content-Filter. Allerdings limitiert der hohe Verwaltungsaufwand den Datendurchsatz.

0-9|A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z|alle

Suche im Lexikon nach im

 

Fachartikel

IAIT-Test: Asset Management mit Aagon ACMP 5.1 [22.08.2016]

Mit Version 5.1 erweitert Aagon seine Management-Software ACMP um ein Asset Management-Modul, das dazu in der Lage ist, alle Wirtschaftsgüter im Unternehmen, von Computern bis hin zu Tischen und Stühlen, zu verwalten. Dieses wendet sich konkret an die Anforderungen des Mittelstands. Wir haben uns im Testlabor angesehen, was das neue Asset Management zu leisten vermag. [mehr]

Grundlagen

Service Level Agreements [24.05.2016]

Ein Service Level Agreement (SLA; selten in Deutsch als Dienstgütevereinbarung – DGV – bezeichnet) ist eine Vereinbarung zwischen Auftraggeber und Dienstleister für wiederkehrende Dienstleistungen. [mehr]