RADSL


Rate Adaptive Digital Subscriber Line

RADSL ist ein nicht standardisiertes DSL-Verfahren und kann für ähnliche Einsatzzwecke verwendet werden. Die möglichen Datenraten entsprechen denen von ADSL. Mit bis zu 18 km ist der überbrückbare Entfernungsbereich wesentlich größer als bei allen anderen DSL-Verfahren, weil die Entfernung unmittelbar durch die entsprechend angepasste Übertragungsgeschwindigkeit beeinflusst werden kann. RADSL arbeitet im Gegensatz zum ADSL-Standard mit QAM- oder CAP-Codierung.

0-9|A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z|alle

Suche im Lexikon nach im

 

Fachartikel

Management-Werkzeuge für heterogene Infrastrukturen [29.06.2016]

IT-Infrastrukturen werden zunehmend komplexer. Virtualisierungstechnologien, Hybrid-Cloud-Modelle und die IT der zwei Geschwindigkeiten tragen dazu entscheidend bei. Für das Management heterogener Architekturen sind deshalb neue Werkzeuge gefragt, die zu einer Homogenisierung der Administration führen. Im Fachbeitrag zeigen wir auf, was eine Management- und Automatisierungs-Plattform für neue agilitätsoptimierte und herkömmliche effizienzorientierte Infrastrukturen bieten muss. [mehr]

Grundlagen

Service Level Agreements [24.05.2016]

Ein Service Level Agreement (SLA; selten in Deutsch als Dienstgütevereinbarung – DGV – bezeichnet) ist eine Vereinbarung zwischen Auftraggeber und Dienstleister für wiederkehrende Dienstleistungen. [mehr]