Relay-Host


Bestandteil von Firewall-Sicherheitssystemen. In einem Firewall-geschützten Netz ist der Relay-Host der einzige Host, der Verbindung zur Außenwelt (Internet) herstellen kann. Er ist damit auch der einzige Rechner, der vom Internet aus "gesehen" werden kann. Er befindet sich aber selbst nicht im Netz, sondern ist durch einen Router mit Screening-Software von diesem getrennt. Applikationen müssen ihre Verbindungen über den Relay-Host zum Internet herstellen. Damit ist es möglich, die Verbindungen mit einer weitgehenden Überprüfung zu koppeln (Einschränkung der Teilnehmer oder Rechner). Für jeden Internet-Dienst wird dabei ein eigener Gateway benötigt. Konfiguriert werden Relay-Hosts ähnlich wie die ACLs der Router. Im Gegensatz zu diesen verfügen sie aber auch über die Möglichkeit, wichtige Ereignisse zu überwachen und zu protokollieren. Damit können Angriffsversuche auf das Netz erkannt werden.

0-9|A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z|alle

Suche im Lexikon nach im

 

Fachartikel

Im Test: SolarWinds Virtualization Manager 6.1.1 [27.04.2015]

Mit zunehmender Größe einer Virtualisierungsumgebung wächst die Nachfrage nach einem umfassenden Management-Werkzeug, um bei der Ermittlung und Beseitigung von Leistungs-, Kapazitäts- und Konfigurationsproblemen schneller zum Ziel zu kommen. Als preiswerte Lösung für VMware und Microsoft Hyper-V bietet sich Virtualization Manager von SolarWinds an. IT-Administrator hat sich den Leistungsumfang genauer angesehen. [mehr]

Grundlagen

Log-Management [12.03.2015]

Mit Virtualisierung und Cloud-Umgebungen wächst üblicherweise die Zahl der Server und Dienste. Wenn alle diese ihre Aktivitäten protokollieren, sieht sich der Administrator einer immer größeren Menge an Log Files gegenüber. Log-Management hilft hierbei den Überblick zu behalten. [mehr]