RPC


Remote Procedure Call

Mechanismus verteilter Systeme, der es ermöglicht, in einem Client-Programm die Dienstschnittstellen von im Netzwerk verteilten Servern so aufzurufen, als wären sie auf dem eigenen Computer. Die Dienstschnittstellen sind dabei rein statisch, werden mit einer IDL-Sprache beschrieben und von einem Stub-Compiler generiert.

Ein RPC-basierter Standard ist z.B. das DCE der OSF.

0-9|A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z|alle

Suche im Lexikon nach im

 

Fachartikel

IAIT-Test: Asset Management mit Aagon ACMP 5.1 [22.08.2016]

Mit Version 5.1 erweitert Aagon seine Management-Software ACMP um ein Asset Management-Modul, das dazu in der Lage ist, alle Wirtschaftsgüter im Unternehmen, von Computern bis hin zu Tischen und Stühlen, zu verwalten. Dieses wendet sich konkret an die Anforderungen des Mittelstands. Wir haben uns im Testlabor angesehen, was das neue Asset Management zu leisten vermag. [mehr]

Grundlagen

Service Level Agreements [24.05.2016]

Ein Service Level Agreement (SLA; selten in Deutsch als Dienstgütevereinbarung – DGV – bezeichnet) ist eine Vereinbarung zwischen Auftraggeber und Dienstleister für wiederkehrende Dienstleistungen. [mehr]