Schnittstelle


Definierte Grenze zwischen zwei Hardware-, zwei Software- oder zwischen Hard- und Softwarekomponenten. Beispiele für Schnittstellen sind die Übergänge von Computern zu Datenübertragungseinrichtungen oder von Kommunikationsgeräten untereinander. Durch Schnittstellen werden technische Funktionen und/oder administrative Zuständigkeiten technischer Geräte voneinander abgegrenzt.

Hardwareschnittstellen definieren die Gesamtheit der Festlegungen für die Eigenschaften der Schnittstellenleitungen und ausgetauschten Signale (physikalische Schnittstelle) sowie die Bedeutung der Signale (logische Schnittstelle).

Softwareschnittstellen werden entweder formal und/oder mit Hilfe von APIs verwirklicht.

Da genormte Schnittstellen erst komplexe technische Systeme wie Netzwerke realisierbar machen, sind Schnittstellen Gegenstand der meisten Normungen nationaler und internationaler Gremien.

0-9|A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z|alle

Suche im Lexikon nach im

 

Fachartikel

Sicherer Umgang mit privilegierten Benutzerkonten [22.12.2014]

Datenmissbrauch oder -diebstahl ist längst kein Einzelfall mehr und für Unternehmen in der Regel mit erheblichen Imageschäden oder finanziellen Verlusten verbunden. Dabei hat sich gezeigt, dass sowohl Cyber-Attacken als auch Insider-Angriffe häufig auf eine missbräuchliche Nutzung privilegierter Benutzerkonten zurückzuführen sind. Ohne eine strikte Vergabe und Kontrolle von IT-Berechtigungen sind Unternehmen hier potenziellen Angreifern schutzlos ausgeliefert. [mehr]

Grundlagen

Public Key-Infrastrukturen [8.12.2014]

In unserer Grundlagen-Rubrik erklären wir wichtige Aufgaben und Technologien aus dem Arbeitsalltag eines Netzwerk- und Systemadministrators. Hier erfahren Sie anhand prägnanter Erklärungen zu den wichtigsten Begriffen des jeweiligen Themenfeldes Hintergründe und Zusammenhänge in kompakter, praxisnaher Form. [mehr]