Session Announcement Protocol


Das Session Announcement Protocol (SAP bzw. SAPv1 oder SAPv2) ist ein von der IETF entwickeltes Protokoll, das im RFC 2974 definiert ist. Es dient dem zyklischen Versenden von Sitzungsinformationen per Broadcast durch einen Session Announcer eines Sitzungsverzeichnis (session directory). Der Sinn besteht darin, Daten von Multimedia-Konferenzen wie die Konferenzadresse und toolspezifische Einstellungen den potentiellen Teilnehmern bekanntzugeben. Die mit SAP verschickten Daten sind im Format des Session Description Protocol beschrieben. Genutzt wird dies zum Beispiel im MBONE.

0-9|A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z|alle

Suche im Lexikon nach im

 

Fachartikel

Anwenderbericht: Data Leakage Prevention bei Mafilm [25.05.2016]

Durch illegale Filmkopien, die während den Vorstellungen aufgenommen werden, entstehen Filmstudios weltweit erhebliche Verluste. Nicht zu beziffern wäre der Schaden, kämen schon vor der Premiere eines Spielfilms Schwarzkopien in Umlauf. Das Tonstudio Mafilm Audio, das Synchronfassungen für den ungarischen Markt erstellt, schützt seine Filmdateien mit Endpoint Protector davor, heimlich außer Haus geschafft zu werden. [mehr]

Grundlagen

Service Level Agreements [24.05.2016]

Ein Service Level Agreement (SLA; selten in Deutsch als Dienstgütevereinbarung – DGV – bezeichnet) ist eine Vereinbarung zwischen Auftraggeber und Dienstleister für wiederkehrende Dienstleistungen. [mehr]