Shared Cost Service


Dienst mit geteilten Kosten

Bei den Shared Cost Services handelt es sich um vermittelte Telekommunikationsdienste, bei denen das für die Verbindung zu entrichtende Entgelt grundsätzlich aufgeteilt vom Anrufenden und vom Benutzer der Zielrufnummer (Shared-Cost-Service-Rufnummer) getragen wird. Vom Anrufenden darf dabei kein Entgelt erhoben werden, das an den Benutzer der angewählten Rufnummer ausgezahlt wird. In Deutschland sind Shared Cost Services unter dem Präfix 0180x zu erreichen. Wie hoch die vom Anrufer zu tragenden Kosten sind, hängt von der x-Stelle des Präfixes ab.

0-9|A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z|alle

Suche im Lexikon nach im

 

Fachartikel

Im Test: SolarWinds Virtualization Manager 6.1.1 [27.04.2015]

Mit zunehmender Größe einer Virtualisierungsumgebung wächst die Nachfrage nach einem umfassenden Management-Werkzeug, um bei der Ermittlung und Beseitigung von Leistungs-, Kapazitäts- und Konfigurationsproblemen schneller zum Ziel zu kommen. Als preiswerte Lösung für VMware und Microsoft Hyper-V bietet sich Virtualization Manager von SolarWinds an. IT-Administrator hat sich den Leistungsumfang genauer angesehen. [mehr]

Grundlagen

Log-Management [12.03.2015]

Mit Virtualisierung und Cloud-Umgebungen wächst üblicherweise die Zahl der Server und Dienste. Wenn alle diese ihre Aktivitäten protokollieren, sieht sich der Administrator einer immer größeren Menge an Log Files gegenüber. Log-Management hilft hierbei den Überblick zu behalten. [mehr]