ITK-Lexikon auf it-administrator.de

83 Einträge im Lexikon gefunden:

K-Band
K56plus
Ka-Band
KA9Q
Kabel
Kabelmodem
Kabelrouter
KAD
Kanal
Kanalbündelung
Kanalcodierung
Kanalkodierung
Kapazität
Kapselung
Kategorie
Kategorie 1 Kabel
Kategorie 2 Kabel
Kategorie 3 Kabel
Kategorie 4 Kabel
Kategorie 5e Kabel
Kategorie 5 Kabel
Kategorie 6a Kabel
Kategorie 6 Kabel
Kategorie 7a Kabel
Kategorie 7 Kabel
KB
KDE
Keep-Alive
Kennung
Kennwort
Kerberos
Kermit
Kernel
Kernnetzwerk
Key
Keyword
Keyword Buy
Keyword Density
Keyword Frequency
Keyword Prominence
Keyword Proximity
Keyword Stuffing
Key Recovery
Key Signing Key
Key Stretching
kHz
Ki
Kibi
Kilo
Kiosksystem
KIT
Klick
Knoten
Knotenadresse
Koaxialkabel
Kode
Kodierung
kohärent
kohärenter Konverter
Kolibri
Kollision
Kommunikation
Kompatibilität
Konfigurationsmanagement
Konsensalgorithmus
Konstellation
Konvergenz
KRITIS
Kryptoanalysis
Kryptogeld
Kryptografie
Kryptographie
Kryptologie
Kryptowährung
KSK
KT
Ku-Band
Kurzwahl
Kurzwellen
KVM
KVM over IP
KWIM
Kybernetik

Ergebnis 1 - 83 von 83

0-9|A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z|alle

Suche im Lexikon nach im

Fachartikel

Verkehrsmonitoring in geswitchten Netzumgebungen (2) [11.12.2017]

Je komplexer Netzwerke werden, desto wichtiger wird ein detaillierter Einblick in die übermittelten Daten – auch aus Sicherheitsgründen. Ein Verkehrsmonitoring in modernen Highspeed-Netzwerken auf Basis von Switchen und Routern ist mit den gängigen Technologien nicht mehr zu leisten. Die Konsequenz: Viele Netzverbindungen werden als Black Box betrieben. Daher ist für ein kostengünstiges Management aller Netzressourcen eine Monitoring-Technologie notwendig. [mehr]

Grundlagen

Distributed File System Replication [1.12.2017]

Die Distributed File System Replication ist seit vielen Server-Versionen ein probates Mittel, um freigegebene Dateibestände hochverfügbar zu machen oder bandbreitenschonend zwischen Standorten zu replizieren. Die Distributed File System Replication ist seit vielen Server-Versionen ein probates Mittel, um freigegebene Dateibestände hochverfügbar zu machen oder bandbreitenschonend zwischen Standorten zu replizieren. Doch ganz ohne Hürden kommt die Technologie nicht daher. [mehr]