Switching


Schalten, Vermitteln

Switching ist in der Kommunikationstechnik einer der am häufigsten gebrauchten Begriffe. Da alle mögliche Dinge geschaltet, umgesteckt oder vermittelt werden können, herrscht auch eine gewisse Konfusion bei der Verwendung dieses Begriffes.

Je nachdem, was geschaltet wird, kann man bezogen auf LAN-Techniken mindestens drei Klassen bilden:

Datenpakete



Siehe:
Cell-Switching,
Collapsed Backbone,
dynamisches LAN-Switching,
Mikrosegmentierung,
Paketvermittlung,
Routing-Switch,
Switched Ethernet,
Switched FDDI,
Switched Token-Ring

Leitungen, Verbindungen


Siehe Leitungsvermittlung

Endknoten, Benutzer


Siehe statisches LAN-Switching, VLAN, VPS


Siehe auch:
Cell-Relay
Cut-Through
Datenpaket-Vermittlung
Port-Switch
Segment-Switch
Store-and-Forward
verbindungsorientiert
verbindungslos
Vermittlungstechnik

0-9|A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z|alle

Suche im Lexikon nach im

 

Fachartikel

Office- und Produktions-LAN sicher verbinden [18.03.2015]

Die unterschiedlichen Anforderungen an das Büro- oder Verwaltungsnetzwerk auf der einen Seite und an das Fertigungs- oder Produktionsnetzwerk auf der anderen Seite bereiten vielen IT-Verantwortlichen Kopfzerbrechen. Was für das eine gut ist, muss für das andere längst keinen Nutzen bringen. Dem Verwaltungsnetzwerk dienliche Maßnahmen wie Anti-Viren-Tools oder Netzwerk-Tests können im Produktionsnetzwerk massiven Schaden anrichten. Der Beitrag stellt die Frage, inwieweit sich beide Welten sicher miteinander verbinden lassen. [mehr]

Grundlagen

Log-Management [12.03.2015]

Mit Virtualisierung und Cloud-Umgebungen wächst üblicherweise die Zahl der Server und Dienste. Wenn alle diese ihre Aktivitäten protokollieren, sieht sich der Administrator einer immer größeren Menge an Log Files gegenüber. Log-Management hilft hierbei den Überblick zu behalten.
 [mehr]