T1-Leitung


T1-Leitungen sind Datenleitungen in den USA. T1 steht für Thunk 1 und charakterisiert die Stufe einer Multiplexingtechnik, die über 24 Übertragungskanäle mit je 64 KBit/s und 8 KBit/s Steuerinformationen eine Übertragungsgeschwindigkeit von 1,544 MBit/s gewährleistet.

Die offizielle Bezeichnung innerhalb der PDH ist DS1 für digital signal level 1.

Siehe auch:
T3

0-9|A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z|alle

Suche im Lexikon nach im

 

Fachartikel

Penetration Tests in drahtlosen Umgebungen [5.08.2015]

Drahtlose Technologien sind aus dem Büroalltag nicht mehr wegzudenken. Wifi, Bluetooth oder aber ZigBee, Z-Wave und NFC werden vielfach eingesetzt, um Daten schnell von einem zum anderen Ort zu übertragen. So einfach dieser Zugriff ist, so gefährdet ist er auch. Cyberkriminelle versuchen die zumeist nur schwach oder gar nicht abgesicherten Verbindungen auszunutzen. Die Angriffe zielen zumeist auf WEP, WPA/WPA2, PEAP und TTLS ab. Unser Beitrag erklärt, wie Sie die Drahtlos-Zugänge mit Hilfe von Penetration Tests absichern. [mehr]

Grundlagen

Flash-Storage / SSD [29.07.2015]

SSDs haben sich längst vom Luxusartikel zum Commodity-Produkt gewandelt. Da ist es umso praktischer, dass sich Server mit wenigen Handgriffen um die flotten Speichermedien im 2,5 Zoll-Format erweitern lassen. Am Markt tummelt sich eine Vielzahl von Anbietern, die sich mit ihren Produkten in Kapazitäten zwischen 120 und 960 GByte sowohl an Privatnutzer als auch an Unternehmen richten. [mehr]