Tunneln


auch Durchtunneln

Beim Tunneling werden Datenpakete eines Protokolls A in den Rahmen eines Protokolles B eingepackt, um sie in einem Netz weiterleiten zu können, das nur Protokoll B beherrscht. Am Ausgang des Netzes wird der Rahmen wieder entfernt und das Paket wird mit dem Protokoll A weitergeleitet.

Grund für das Tunneln können die Überbrückung inkompatibler Netzwerke (z.B. IPX durch IP, IPv6 durch IPv4) oder Sicherheits- und Kostenaspekte (z.B. PPTP) sein. Der Vorgang des Tunnels spielt sich in der Regel in der Vermittlungsschicht ab.

Siehe auch:
4in6
6in4
6to4
AURP
DECToIP
Fiber Channel over IP
IPSec
IPv6-Tunnelbroker
L2F
L2TP
PPPoA
PPPoE
PPTP
TDM over IP
Teredo
Tunnelbroker

0-9|A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z|alle

Suche im Lexikon nach im

 

Fachartikel

Das bringt der Umstieg auf SharePoint 2016 [23.05.2016]

Lange war ungewiss, wie es mit SharePoint weitergeht. Im Zuge von Microsofts Mobile/Cloud-first Strategie wurde im Vorfeld mehrfach diskutiert, ob das Unternehmen überhaupt noch eine eigenständige SharePoint Version herausbringen würde. Mittlerweile steht SharePoint 2016 in den Startlöchern und wird Mitte des Jahres erscheinen. Doch wie unterscheidet sich die Neuerscheinung überhaupt noch von der Vorgängerversion und für wen lohnt sich ein Umstieg? [mehr]

Grundlagen

Service Level Agreements [24.05.2016]

Ein Service Level Agreement (SLA; selten in Deutsch als Dienstgütevereinbarung – DGV – bezeichnet) ist eine Vereinbarung zwischen Auftraggeber und Dienstleister für wiederkehrende Dienstleistungen. [mehr]