Editorial: Ausbau-fähig

Editorial

Während ich diese Zeilen schreibe, sitze ich in der S-Bahn auf dem Weg in die Redaktion. Ein Glück, dass mein Editor auch ohne Internet funktioniert, denn sonst könnte ich meinen Laptop gleich wieder einpacken. Gut, 30 Kilometer von München entfernt kann man vermutlich auch keine benutzbare Internet-Verbindung erwarten. Dabei hätte ich mir zu gerne unterwegs noch die neuesten Absichtserklärungen der Regierung in punkto Digitalisierung bei Spiegel Online durchgelesen. Dann muss das eben warten.
Auch wenn ich beruflich verreise, zum Beispiel im ICE von München nach Berlin, muss ich mich an den großen Bahnhöfen beeilen, meine E-Mails per IMAP abzurufen. Aber das ist kein Problem, denn schließlich bin ich solches Arbeiten noch aus den 90er-Jahren gewohnt – die älteren Leser werden sich bestimmt noch an FIDOnet oder UUCP erinnern. Schließlich ist Bandbreite ein kostbares Gut, egal ob man ein Modem mit 14,4 KBit/s verwendet oder eben 3G. Wenn ich dann von Breitbandausbau, Fiber to the Home und 5G lese, denke ich, das sind Nachrichten aus einem Paralleluniversum. Vielleicht bin ich aber auch nur beim falschen Provider oder habe das falsche Handy. Am besten gleich mal updaten.

Den schlechten Voraussetzungen zum Trotz werden immer mehr Mobilgeräte für das Arbeiten unterwegs verwendet, denn welche Firma will schon bei der Digitalisierung abgehängt werden?! Dass die mobile Arbeit nach der Überwindung von Bandbreitenhürden auch Risiken birgt, ist bekannt. Deshalb stellen wir in dieser IT-Administrator-Ausgabe eine Reihe von Tools vor, die dabei helfen, Mobilgeräte zentral zu verwalten und abzusichern. So nehmen wir etwa in der Test-Rubrik die beiden Produkte Sophos Mobile 7 und Soti MobiControl näher unter die Lupe. Das ab Seite 99 vorgestellte GuardianProjekt möchte die nicht immer durch höchste Sicherheit bestechenden Android-Smartphones besser absichern.

Weil in Abwandlung einer Weisheit aus der Innenpolitik bloße Sicherheit ohne Benutzbarkeit nichts bringt, werfen wir auch einen Blick auf das Zusammenspiel von Anwendungen und Mobilgeräten, etwa die beliebten Filesharing-Webanwendungen ownCloud und nextCloud, die sich mit eigenen Apps auch unterwegs nutzen lassen. Nicht zuletzt gibt unser Artikel auf Seite 78 einen Ausblick auf 5G-Technologie und 802.11ah, die dem mobilen Internet künftig Beine machen sollen.

Viel Spaß beim offline Lesen wünscht Ihnen

Oliver Frommel
Leitender Redakteur
Juli 2017 / Oliver Frommel
[Rubrik: Editorial]

Den vollständigen Beitrag finden Sie in der Ausgabe Juli 2017 des IT-Administrator von Seite 3 bis 3.

Einzelne Ausgaben des IT-Administrators können Sie in unserem Online-Kiosk als Print- oder E-Paper-Exemplar bestellen. Ein Schnupperabo mit 6 Ausgaben zu 50% Rabatt – mit Lieferung ab der aktuellen Ausgabe – erhalten Sie im Aboshop.