Testmethodik

Uns erreichen zu unseren Produkttests immer wieder Fragen von Lesern: Was bedeuten eigentlich sieben Punkte? Wie kommt die Höhe der Punktvergabe zustande? Wie sieht es mit der Vergleichbarkeit aus? Und woraus ergeben sich eigentlich die fünf Kategorien, in denen bewertet wird? Wir beantworten diese Fragen natürlich gern, möchten aber diese Informationen an dieser Stelle mit allen Lesern teilen und damit für mehr Klarheit bei unseren Testergebnissen sorgen.

Auswahl der Testprodukte
Im Rahmen der Redaktionskonferenz zu der jeweiligen Ausgabe legt die Redaktion die zu testenden Produkte fest. Wir orientieren uns bei der Auswahl zum einen am inhaltlichen Schwerpunkt der Ausgabe, zum anderen an Produktfeatures, die unserer Ansicht nach besonders nutzbringend sind. Dabei berücksichtigen wir natürlich auch interessante Neuerscheinungen und aktuelle Technologien.

Erfahrene Tester
Unsere Testautoren sind allesamt erfahrene IT-Verantwortliche, die ihr Know-how einbringen, um die Produkte auf Herz und Nieren zu untersuchen. Dazu nutzen sie in der Regel eigene Labors, finden bei Bedarf aber auch Unterstützung durch den IT-Administrator, der über eine Kooperation den Zugriff auf neueste Technologien in einem speziellen Rechenzentrum ermöglicht. Alle Testautoren arbeiten dabei hauptberuflich in verantwortlichen IT-Positionen, etwa als IT-Leiter im Gesundheitsumfeld oder als Abteilungsleiter eines namhaften Anbieters von Standardsoftware.

Was die fünf Bewertungskriterien bedeuten
Während die Informationen zu Produktart, Hersteller und Preis in der Regel völlig eindeutig sind, variieren unsere Bewertungs-Kästen zunächst bei den jeweils fünf Produkteigenschaften. Hier legen wir Wert darauf, dass das Testlabor die fünf Features des getesteten Produkts auswählt, die für die Funktionalität des Produkts entscheidend sind. Als einfaches Beispiel lässt sich hier anführen, dass bei einer Backup-Software ganz gewiss die Handhabung und die Umsetzung der Sicherungs- und Rücksicherungsfunktion in der Bewertung zu berücksichtigen sind. Verallgemeinernd lässt sich sagen, dass das Testlabor die fünf Produkteigenschaften bewertet, die ein potentieller Käufer als zentral betrachtet.

Was die Höhe der Punktevergabe bedeutet
Für die fünf Bewertungskriterien kann der Autor jeweils 0 bis 10 Punkte vergeben. Die Bedeutung dieser Werte (siehe Tabelle) ist von der Redaktion vorgegeben und sorgt so für eine objektive Bewertung. Gleichzeitig sorgt die Nutzung dieser einheitlichen Skala dafür, dass ein Vergleich von Testprodukten jederzeit möglich ist.


Buchbesprechung

Citrix XenMobile 10

von Thomas Krampe

Anzeigen