Meldung

Plausch mit dem WLAN-Nachbarn

IT-Freiberufliche und KMU-Betriebe sind, etwa in größeren Bürogebäuden, nicht selten in unmittelbarer Nachbarschaft angesiedelt. Aus Neugier scannen viele IT-Spezialisten die WLAN-Netze in der näheren Umgebung ab, schon allein um Kanalüberlappungen zu vermeiden. Wer den WiFi-Nachbarn jedoch nicht nur entdecken, sondern auch kontaktiere will, tut sich bei einer entsprechend kryptischen SSID jedoch schwer. Abhilfe verschafft hier der Dienst 'wifis.org', der nach einer Registrierung die Kontaktaufnahme erlaubt.
Wer wissen will, wer sich hinter dem benachbarten WLAN verbirgt, kann dies vielleicht bei "wifis.org" herausfinden
Mit dem kostenfreien Service "wifis.org" [1] können kontaktfreudige Admins einen unkomplizierten E-Mailaustausch mit dem Betreiber des benachbarten Funknetzwerks beginnen. Der Nutzer muss dazu lediglich einen Account auf dem Webportal erstellen und seinen eigenen Router dahingehend konfigurieren, dass die SSID einem bestimmten Namensmuster entspricht. Wer seinen WiFi-Nachbarn kennt, kann auf diesem Weg nicht nur technische Probleme beheben sondern vielleicht auch die eine oder andere neue Geschäftsbeziehung aufbauen. Denn gut sozial vernetzt sein hat noch keinem Unternehmen geschadet.

7.03.2012/ln

Tipps & Tools

Buntes Vorlagen-Allerlei für kreative Köpfe [19.01.2018]

Nicht zuletzt die rasant wachsende Social-Media-Welt erfordert immer mehr visuelles Material zur Darstellung von Sachverhalten. Auch Unternehmensinhalte werden mittlerweile wesentlich häufiger mit Infografiken als durch Buchstabenwüsten weitergereicht. Das Online-Portal 'genial.ly' bietet kostenfreie Hilfen zur Erstellung von allerlei interaktiven Inhalten an. Sowohl Präsentationen, Microsites, Kataloge, Lebensläufe als auch multimediale Vorlagen lassen sich dergestalt aufbessern. [mehr]

Kontakte in Taskleiste aufbohren [11.01.2018]

Mit dem Creators Update von Windows 10 lassen sich wichtige Kontakte für einen schnelleren Informationsaustausch mittels E-Mail oder Skype direkt in die Taskleiste integrieren. Allerdings hat Microsoft diese Funktion auf lediglich drei Kontakte limitiert. Mit einem kleinen Eingriff in die Registry können Sie diese Beschränkung aber aufheben und die maximale Anzahl auf zehn erhöhen. [mehr]

Auf ein Neues! [1.01.2018]

Fachartikel

Nutzerzentrische Administration bei IAM und IdM [3.01.2018]

Verfolgen IT-Verantwortliche im Unternehmen einen nutzerzentrischen Ansatz, ändert sich im Rahmen von Identity and Access Management (IAM) und Identity Management (IdM) auch die Aufgabenstellung für die Administratoren. Denn viele Verwaltungsaufgaben, die bisher ausschließlich ins Tätigkeitsfeld der Admins fielen, können nun die Nutzer selbst via Self-Service-Portal übernehmen. Wie der Fachartikel zeigt, bedarf es dazu allerdings moderner IAM- beziehungsweise IdM-Lösungen. [mehr]

Buchbesprechung

Software Defined Networking

von Konstantin Agouros

Anzeigen