Meldung

Plausch mit dem WLAN-Nachbarn

IT-Freiberufliche und KMU-Betriebe sind, etwa in größeren Bürogebäuden, nicht selten in unmittelbarer Nachbarschaft angesiedelt. Aus Neugier scannen viele IT-Spezialisten die WLAN-Netze in der näheren Umgebung ab, schon allein um Kanalüberlappungen zu vermeiden. Wer den WiFi-Nachbarn jedoch nicht nur entdecken, sondern auch kontaktiere will, tut sich bei einer entsprechend kryptischen SSID jedoch schwer. Abhilfe verschafft hier der Dienst 'wifis.org', der nach einer Registrierung die Kontaktaufnahme erlaubt.
Wer wissen will, wer sich hinter dem benachbarten WLAN verbirgt, kann dies vielleicht bei "wifis.org" herausfinden
Mit dem kostenfreien Service "wifis.org" [1] können kontaktfreudige Admins einen unkomplizierten E-Mailaustausch mit dem Betreiber des benachbarten Funknetzwerks beginnen. Der Nutzer muss dazu lediglich einen Account auf dem Webportal erstellen und seinen eigenen Router dahingehend konfigurieren, dass die SSID einem bestimmten Namensmuster entspricht. Wer seinen WiFi-Nachbarn kennt, kann auf diesem Weg nicht nur technische Probleme beheben sondern vielleicht auch die eine oder andere neue Geschäftsbeziehung aufbauen. Denn gut sozial vernetzt sein hat noch keinem Unternehmen geschadet.

7.03.2012/ln

Tipps & Tools

Einfrieren von Bildschirminhalten [27.04.2017]

Für das Erstellen von Präsentationen oder Broschüren kommen gelegentlich auch Screenshots oder Standbilder von Videos zum Einsatz. Mit dem kostenfreien Tool 'ShareX' stehen Ihnen leistungsfähige Funktionen für das Festhalten von Bildschirminhalten inklusive Screenrecording von Videos zur Verfügung. Sie können die gewünschten Bildausschnitte entweder vom aktiven Fenster, vom aktiven Monitor oder analog dem zuletzt gewählten Inhalt erfassen. [mehr]

Online-Speicher für alle Endgeräte [21.04.2017]

Professionelle Anwender arbeiten heute fast immer an mehreren Rechnern, Smartphones und Tablets. Dabei muss der Datenzugriff dann im Idealfall auch ortsunabhängig erfolgen. Mit dem passenden kostenfreien Online-Speicher über das Tool '4Sync' können Nutzer ihre Daten in der Cloud verteilen und vom Endgerät abrufen. Nach der Installation wird ein Ordner eingerichtet, über den sich Dateien per Drag-and-Drop hochladen lassen. [mehr]

Fachartikel

Mit der PowerShell Raum- und Gerätepostfächer in Exchange 2013 einrichten (3) [20.02.2017]

Ressourcenpostfächer vereinfachen das Buchen von Ressourcen in einer Organisation deutlich. Mit Exchange 2007 wurden die Postfachtypen Raum- und Gerätepostfach als Ressourcenpostfächer eingeführt. Diese stehen Ihnen auch unter Exchange 2013 zur Verfügung. Dieser Workshop zeigt, wie Sie den Umgang mit diesen Postfächern effizienter gestalten und welche Neuerungen Exchange 2013 in diesem Bereich mitbringt. Viele Einstellungen lassen sich nur noch über die PowerShell verwalten. Im dritten Teil geht es um Buchungsoptionen und wie Anwender freie Räume schneller finden. [mehr]

Buchbesprechung

Datenschutz-Grundverordnung

von Niko Härting

Anzeigen