Meldung

Werkzeugkasten für SharePoint

AvePoint gibt den Startschuss für 'DocAve 6 SP 6'. Mit dem Release will der Anbieter Tools zur Verfügung stellen, mit denen Nutzer effektiver in Microsoft SharePoint arbeiten und einfacher zu Office 365 migrieren können. Neu ist etwa die Echtzeit-Reaktion auf Richtlinien-Verstöße und eine neue High Speed Migration, die Datenumzüge schneller und sicherer gestalten soll.
Mit "DocAve 6 SP 6" besteht unter anderem die Möglichkeit zur Echtzeit-Reaktion auf Richtlinien-Verstöße: Die Richtliniendurchsetzung in Echtzeit und End-User-Benachrichtigungen sollen Administratoren das proaktive Management von SharePoint-Sicherheitseinstellungen und –Konfigurationen erleichtern. Mit dem neuen Manager vereinfachen Organisationen laut AvePoint [1] das Deployment von SharePoint-Individualisierungen und Line-of-Business-Applikationen, indem Sie Muster erstellen, die über den gesamten Entwicklungszyklus erhalten bleiben und sich auf so viele Produktionsumgebungen wie nötig anwenden lassen. Mit End-User-Restores sollen sich zudem IT-Unterbrechungen vermeiden lassen: Mit DocAve Backup and Restore können Endanwender Inhalte sowohl von einem vollständigen Plattform-Backup als auch von granularen Backups direkt in ihrer Live-Umgebung durch ein SharePoint-Interface wiederherstellen.

AvePoint stellt außerdem DocAve High Speed Migration für Office 365 vor. Durch die Integration des neuen SharePoint Online Migration API von Microsoft und Azure-Technologien ermöglicht DocAve High Speed Migration laut Anbieter eine bis zu fünf Mal schnellere Migration und Bereitstellung von SharePoint Online und Office 365. Potenzielle Probleme wie Bandbreite, Throttling, räumliche Entfernung, Netzwerkverzögerungen und Informationssicherheitsbedenken sollen umgangen werden. Das Umzugswerkzeug soll den Migrationsprozess vereinfachen, indem die Konstruktion neue SharePoint-Umgebungen automatisiert wird und Multithread-Uploads direkt zu Azure über Azure Express Route durchgeführt werden. Zudem lassen sich die Datenpakete vor der Migration mit BitLocker verschlüsseln. Auch Drive Shipping für Highspeed-Migration zum nächstgelegenen Microsoft Datenzentrum gehört mit zum Angebot.
20.10.2015/ln

Tipps & Tools

Einfrieren von Bildschirminhalten [27.04.2017]

Für das Erstellen von Präsentationen oder Broschüren kommen gelegentlich auch Screenshots oder Standbilder von Videos zum Einsatz. Mit dem kostenfreien Tool 'ShareX' stehen Ihnen leistungsfähige Funktionen für das Festhalten von Bildschirminhalten inklusive Screenrecording von Videos zur Verfügung. Sie können die gewünschten Bildausschnitte entweder vom aktiven Fenster, vom aktiven Monitor oder analog dem zuletzt gewählten Inhalt erfassen. [mehr]

Online-Speicher für alle Endgeräte [21.04.2017]

Professionelle Anwender arbeiten heute fast immer an mehreren Rechnern, Smartphones und Tablets. Dabei muss der Datenzugriff dann im Idealfall auch ortsunabhängig erfolgen. Mit dem passenden kostenfreien Online-Speicher über das Tool '4Sync' können Nutzer ihre Daten in der Cloud verteilen und vom Endgerät abrufen. Nach der Installation wird ein Ordner eingerichtet, über den sich Dateien per Drag-and-Drop hochladen lassen. [mehr]

Fachartikel

Mit der PowerShell Raum- und Gerätepostfächer in Exchange 2013 einrichten (3) [20.02.2017]

Ressourcenpostfächer vereinfachen das Buchen von Ressourcen in einer Organisation deutlich. Mit Exchange 2007 wurden die Postfachtypen Raum- und Gerätepostfach als Ressourcenpostfächer eingeführt. Diese stehen Ihnen auch unter Exchange 2013 zur Verfügung. Dieser Workshop zeigt, wie Sie den Umgang mit diesen Postfächern effizienter gestalten und welche Neuerungen Exchange 2013 in diesem Bereich mitbringt. Viele Einstellungen lassen sich nur noch über die PowerShell verwalten. Im dritten Teil geht es um Buchungsoptionen und wie Anwender freie Räume schneller finden. [mehr]

Buchbesprechung

Datenschutz-Grundverordnung

von Niko Härting

Anzeigen