Meldung

Präsentationsbereite Diagramme

Zur CeBIT 2017 präsentiert Microsoft die ersten Erweiterungen für die Integration von Visio-Diagrammen in PowerPoint sowie für die Visualisierung von Excel-Daten in Visio. Zudem startet Microsoft die Private Preview von Visio Online mit Creation- und Edit-Funktionalität.
Visio und PowerPoint arbeiten künftig besser zusammen.
Visio [1] gehört zur Office 365-Familie und ist eine Suite zur Erstellung von Diagrammen. Komplexe Arbeitsprozesse und Informationen können laut Microsoft dank der Cloud-Anwendung einfach von überall und auf jedem Endgerät dargestellt werden. Mit Visio Online als Web-Applikation lassen sich zudem zum Ende der Public Preview-Phase Diagramme auch kommentieren. Zur Bearbeitung ist aktuell weiterhin die Desktop-Variante notwendig.

"Visio to PowerPoint" soll fortan die Integration von Visio-Diagrammen in das Präsentationsprogramm von Office 365 erleichtern. Was bisher nur über das Anfertigen von Screenshots ging, lässt sich laut Microsoft künftig in wenigen Arbeitsschritten erledigen und mit den Möglichkeiten von PowerPoint präsentieren. Dafür reicht es, in einem Visio-Diagramm die Bereiche für einen Export zu markieren. Diese werden dann automatisch in PowerPoint-Folien eingefügt.

Der "Visio Data Visualizer" erlaubt ferner die Nutzung von Excel-Daten in Visio und verkürzt den Prozess der Datenaufbereitung von Stunden auf Minuten. Firmen, die ihre Prozesse und Vorgänge auf der Basis von Daten in Excel darstellen, können diese Daten in Visio-Diagramme übertragen und die Vorlagen im Unternehmen teilen. Zudem plant Microsoft, eine Standardvorlage für das Abbilden von Unternehmensprozessen in Excel zu veröffentlichen, sodass der Prozess der Datenübertragung von Excel zu Visio noch einfacher werden soll.

Schließlich startet Microsoft eine limitierte Private Preview von Visio Online mit Edit-Funktion für das Erstellen von professionellen Visio-Diagrammen im Browser. Zudem können einzelne Kunden über die Preview webbasierte Unified-Dashboards testen und mit ihrem Feedback die Entwicklung dieser Angebote unterstützen. Unter [2] können sich interessierte Nutzer für die Preview anmelden.
20.03.2017/dr

Tipps & Tools

Verschlüsselter Messenger auch für den Desktop [1.12.2017]

Der Messenger 'Signal' stellt vor allem aufgrund seiner recht ausgereiften Sicherheitsmerkmale eine gute Alternative zu WhatsApp dar. Jetzt können sich auch Arbeitsgruppen freuen, denn das verschlüsselte Chat-Programm gibt es mittlerweile als Desktop-Anwendung. Dabei finden die 64-Bit-Versionen von Windows 7, 8, 8.1 und 10 sowie macOS ab Version 10.9 sowie Linux-Distributionen mit der APT-Paketverwaltung wie etwa Ubuntu, Debian oder Linux Mint Unterstützung. [mehr]

Übersetzungsintelligenz made in Germany [29.11.2017]

Die alteingesessenen IT-Riesen wie Microsoft und Google liefern bei ihren Übersetzungsdiensten nicht immer herausragende Qualität ab. Daher sollten Sie sich das Online-Portal des deutschen Spezialisten 'DeepL' einmal genauer ansehen. Diese von ehemaligen Google-Mitarbeitern entwickelte Alternative ist laut eigenen Angaben wesentlich genauer und kann derzeit 42 Sprachkombinationen abfertigen. Auf der Webseite können bis zu eine Million Wörter in weniger als einer Sekunde übersetzt werden. [mehr]

Fachartikel

Schatten-IT: Ursachen, Wirkung und Gegenmaßnahmen [15.11.2017]

Schatten-IT ist ein Problem, mit dem fast jeder IT-Administrator zu kämpfen hat. Die Ursachen sind ganz unterschiedlicher Natur: Angefangen bei der Bequemlichkeit der Mitarbeiter bis hin zu schlecht nutzbaren Tools, die zur Eigeninitiative zwingen. Angesichts der bevorstehenden EU-Datenschutzgrund -verordnung und der damit zusammen -hängenden Bußgelder kann Schatten-IT weitaus größere Folgen als geahnt haben. Erfahren Sie im Fachbeitrag mehr zu erfolgreichen Gegenmaßnahmen. [mehr]

Buchbesprechung

Citrix XenMobile 10

von Thomas Krampe

Anzeigen