Meldung

cobra: Datenverwaltung über Cortana

Windows-10-Nutzern steht ab sofort die neue cobra-CRM-Mobile-App zur Verfügung. Durch Funktionen wie Sprachbefehle über Cortana oder den Schnellzugriff auf die letzten Kontakte sollen sich Kundendaten effizient vom Smartphone, Tablet oder Laptop aufrufen, bearbeiten und ergänzen lassen.
cobra für Windows 10 unterstützt Sprachbefehle über Cortana.
cobra [1] veröffentlicht die "CRM Universal App" für Windows 10. Die App passt sich automatisch der Ansicht des verwendeten Endgerätes an, wodurch die Datenbank in optimierter Größe dargestellt wird. Neu ist die Cortana-Anbindung, die es ermöglicht, Adressen per Sprachbefehl zu suchen oder einen neuen Kontakt in der Kontakthistorie hinzuzufügen. Alle Änderungen und Ergänzungen werden unmittelbar in der zentralen cobra-Datenbank gespeichert.

Wechselt der Mitarbeiter vom Laptop auf das Smartphone, kann er direkt mit der aktuellsten Datenbank-Version weiterarbeiten – eine Synchronisation oder ein erneutes Eingeben der Daten ist nicht notwendig. Von der Live-Aktualisierung profitiert auch der Innendienst: Durch den direkten Austausch können etwa neue Verträge, Rechnungen oder Termine schnellstmöglich versendet beziehungsweise vereinbart werden. Anhand der integrierten Windows-10-Karten, können sich Außendienst-Mitarbeiter ferner anzeigen lassen, wo sich das Büro des Kunden befindet und im Vorfeld die Besuchsroute planen.

Mit der Auswahlmöglichkeit zwischen dem sogenannten Light- oder Dark-Theme, können Nutzer in der Datenbank einen weißen oder schwarzen Hintergrund wählen. Diese Funktion hat beispielsweise in dunkleren Umgebungen den Vorteil, dass durch das Dark-Theme die Ansicht für die Augen angenehmer erscheint, während draußen das Light-Theme die Lesbarkeit verbessert. Im Rahmen der cobra Aktualitätsgarantie steht die Universal App für Windows 10 ab sofort im Microsoft Store [2] zum Download zur Verfügung.
14.07.2017/dr

Tipps & Tools

Filofax auf dem Bildschirm [17.11.2017]

Viele Manager der alten Schule schwören im täglichen Arbeitsalltag trotz aller digitalen Hilfsmittel auf das gute alte Notizbuch. Mit dem kostenfreien Tool 'In My Diary' können Traditionsbewusste den Schritt in die Computerwelt wagen, ohne gleich auf den Charm des Buchrückens oder der Spiralbindung verzichten zu müssen. Denn das Programm bietet einen klassischen Termin-Manager mit Kalenderansicht und integrierter Notiz- sowie Kontaktverwaltung. [mehr]

Bilder online zeichnen und teilen [15.11.2017]

Online-Arbeitsgruppen oder das Abhalten von Meetings über das Internet gehören heute zum Alltag in den meisten Unternehmen. Mit dem Online-Dienst 'FlockDraw' können Sie sich mit Kollegen oder Geschäftspartnern einmal ganz bildlich über ein virtuelles Whiteboard austauschen. Dabei sind die Basisfunktionen wie Pinsel, Radiergummi oder Füllwerkzeug als Standard-Tools für das Whiteboard enthalten. Eher unüblich in der heutigen Zeit ist, dass das Ganze sogar ohne Registrierung funktioniert. [mehr]

Fachartikel

Schatten-IT: Ursachen, Wirkung und Gegenmaßnahmen [15.11.2017]

Schatten-IT ist ein Problem, mit dem fast jeder IT-Administrator zu kämpfen hat. Die Ursachen sind ganz unterschiedlicher Natur: Angefangen bei der Bequemlichkeit der Mitarbeiter bis hin zu schlecht nutzbaren Tools, die zur Eigeninitiative zwingen. Angesichts der bevorstehenden EU-Datenschutzgrund -verordnung und der damit zusammen -hängenden Bußgelder kann Schatten-IT weitaus größere Folgen als geahnt haben. Erfahren Sie im Fachbeitrag mehr zu erfolgreichen Gegenmaßnahmen. [mehr]

Buchbesprechung

Citrix XenMobile 10

von Thomas Krampe

Anzeigen