Meldung

Lese-Modus für Vielrecherchierer

Wer das Internet am Arbeitsplatz viel für die Recherche nutzt, muss häufig umfangreiches Textmaterial überfliegen beziehungsweise verarbeiten. Dies funktioniert mit einem kostenfreien Tool wie dem 'Mercury Reader' wesentlich effektiver und augenschonender als mit den Bordmitteln des Browsers. Das Add-on für Google Chrome hängt sich als schlanke Erweiterung einfach oben rechts neben die URL-Leiste und verwandelt mit einem Klick jede Webseite oder Artikel in ein gut lesbares Buchformat.
Übersichtlich: Der "Mercury Reader" rückt den Text von Webseiten in den Vordergrund.
Mit Hilfe des "Mercury Reader" [1] blenden Sie technisch sämtliche Ablenkungen auf einer Webseite aus und der Text wird zentriert und ohne Schnörkel dargestellt. Damit kann die Chrome-Plattform auch in Sachen Lesbarkeit längerer Texte gut mit dem Safari-Browser Schritt halten. Weiterhin sind in dem Add-on noch Einstellungsmöglichkeiten bezüglich der Größe und Art der Buchstaben enthalten sowie ein Nachtmodus, der weißen Text auf schwarzem Grund darstellt.
1.09.2017/ln

Tipps & Tools

E-Mail im Augenwinkel behalten [22.06.2018]

Nicht immer bleibt im Arbeitsalltag genug Zeit, um den E-Mail-Client im Auge zu behalten. Um mit wenig Aufwand trotzdem für Überblick über den Posteingang zu sorgen, können Sie das kostenfreie Tool 'POP Peeper' ausprobieren. Nach der Installation findet sich ein Symbol in der Windows-Taskleiste, das jederzeit über den Eingang neuer E-Mails Auskunft gibt. Somit muss weder ein E-Mail-Client noch der Browser für die Webmail geöffnet bleiben. [mehr]

Offline-Nutzung von Gmail [21.06.2018]

Die Verwaltung von E-Mails am Desktop ist aufgrund der festen Internetverbindung unkompliziert. Allerdings sind mobile Arbeitnehmer am Notebook nicht immer an die Außenwelt angebunden und freuen sich umso mehr über einen Offline-Modus der E-Mail-Plattform. Mit einem kleinen Trick können auch Gmail-Nutzer ihre Nachrichten offline bearbeiten, zumindest was die Daten aus den vergangenen 90 Tagen betrifft. [mehr]

Fachartikel

Sanfte Migration – so gelingt der Umstieg auf VoIP [7.03.2018]

Die gute alte ISDN-Technik ist in die Jahre gekommen. Die großen Provider planen seit Jahren einen Technologiewechsel und dem Kunden droht bei Missachtung dieser Entwicklung die Abschaltung der alten Technologie. Wohl dem, der frühzeitig die Weichen gestellt hat. Der Fachartikel zeigt, wie sich durch den Parallelbetrieb der alten TK-Anlage mit einer neuen VoIP-/UC-Anlage ein harter Schnitt vermeiden und trotzdem neue Funktionen wie Voicemail, Chat oder Fax-to-Mail einfach realisieren lassen. [mehr]

Buchbesprechung

Anzeigen