Meldung

Ältere PST-Dateien konvertieren

Seit Outlook 2003 ist die Größenbeschränkung von 2 GByte pro PST-Datei gefallen. Allerdings kann es durchaus sein, dass wichtige E-Mail-Archive älter sind. Sie sollten diese deshalb auf den neuesten Stand bringen. Mit ein paar Eingriffen können Sie alte PST-Files in neue konvertieren. Dies funktioniert über Outlook selbst. Der Export erfordert nur wenige Handgriffe, ist allerdings etwas versteckt.
Outlook-Logik: Wer eine PST-Datei exportieren möchte, muss zunächst einen Importvorgang starten.
Öffnen Sie zunächst die PST-Dateien mit dem Format Outlook 97 bis 2002. Danach wechseln Sie in die oberste Ebene des Kontos und wählen im Menü "Datei" den Eintrag "Öffnen". Danach folgt – obwohl ja eigentlich exportiert werden soll – ein Klick auf "Importieren".Hier entscheiden Sie sich für "In Datei exportieren" an und legen "Outlook-Datendatei (.pst)" als Format fest. In der Liste aller Ordner des Kontos wählen Sie für den Export den Haupteintrag und setzen einen Haken bei "Unterordner einbeziehen". Danach geben Sie den Speicherpfad für die Export-Datei an und einen eindeutigen Namen. Nach dem Export wechseln Sie zurück in die Liste der Outlook-Datendateien und fügen die neu exportierte PST-Datei hinzu. Abschließend müssen Sie sie noch als Standard festlegen.
12.10.2017/ln

Tipps & Tools

Webseitenanalyse in Echtzeit [17.10.2017]

Kleine Unternehmen mit einem allenfalls mittelständischen Angebot verfügen in der Regel über eine eher überschaubare Webseite. Die Webseiten-Performance im Auge zu behalten, ist zwar wichtig, darf aber nicht zu viele finanzielle oder technische Ressourcen binden. Wenn Sie also nach einem einfachen Dienst für die Analyse der Besucherzahlen oder Klicks auf Inhalte suchen, sollten Sie 'clicky.com' in Erwägung ziehen. Page-Impressions von bis zu 3000 Besuchern sind hier kostenfrei. [mehr]

Download der Woche: Firefox Multi-Account Containers [16.10.2017]

Sie haben sich immer schon geärgert, dass es nicht möglich ist, sich aus einer einzigen Browser-Sitzung heraus mit unterschiedlichen Kontoinformationen etwa bei einem Webmail-Anbieter einzuloggen? Dann sollten Sie einen Blick auf die Extension 'Firefox Multi-Account Containers' werfen. Die Erweiterung teilt jedem geöffneten Tab einen eigenen Speicherbereich zu. Da diese Container auch die Cookies untereinander nicht teilen, stellt ein doppelter Log-in kein Problem dar. [mehr]

Fachartikel

Echtzeitübersetzung für den IT-Service [4.10.2017]

Gerade in Unternehmen mit Auslandsniederlassungen könnten viele IT-Service-Desks von Echtzeitübersetzung profitieren. Dabei kommen Systeme zum Einsatz, die mit Hilfe künstlicher Intelligenz und maschinellem Lernen mündliche und schriftliche Kommunikation in Echtzeit übersetzen. Reibungslose Kommunikation mit Anwendern unterschiedlichster Muttersprachen – den Vorteilen dieses Konzepts geht unser Fachartikel auf den Grund. [mehr]

Buchbesprechung

Citrix XenMobile 10

von Thomas Krampe

Anzeigen