Meldung

Ausfallsicher geschaltet

Zyxel erweitert die XGS4600 Serie mit den Modellen XGS4600-32 und XGS4600-32F um den neuen Glasfaserswitch XGS4600-52F. Das neue Mitglied der XGS-Switch-Familie hat Zyxel als 52-Port-Modell entwickelt, um dem Anstieg von Geräten und Anwendungen in der Arbeitswelt zu adressieren.
Der Zyxel XGS4600-52F bietet 52 Ports und eine redundante Stromversorgung.
Der XGS4600-52F von Zyxel [1] verfügt insgesamt über 52 Ports, davon 48 Ports mit GBit-Konnektivität für den Downlink und vier Uplink-Ports mit 10-GBit-Konnektivität. Die 4x 10GSFP+-Ports sind bereits im Switch eingebaut, sodass keine separate Hardware erforderlich ist. Zu den Funktionen des Geräts gehört ein vollständiger Satz von Layer-2-Switching-Features, wie L2 Multicast, High-Level-Quality of Service (QoS), sowie StandardLayer-3-Features, wie statisches, dynamisches und Policy-basiertes Routing.

Die Verwaltungsschnittstellen einschließlich Befehlszeilenschnittstelle (CLI), webbasierter GUI und sFlow sollen Netzwerkadministratoren einen für sie jeweils passenden Zugang bieten. In Sachen Ausfallsicherheit verfügt der Switch über eine redundante Stromversorgung. Sollte die Hauptstromversorgung ausfallen, schaltet er automatisch auf die Notstromversorgung um. Für rund 2.350 Euro ist das Gerät zu haben.
10.01.2018/dr

Tipps & Tools

WLAN-Controller von Cisco mit PRTG monitoren [21.12.2017]

In vielen Unternehmen kommen im drahtlosen Netzwerk unter anderem WLAN-Controller von Cisco zum Einsatz. Wer außerdem den PRTG Network Monitor zur Netzwerküberwachung nutzt, hat das Problem, dass es keine fertigen Sensoren für die Cisco-Controller gibt und das Aufsetzen eigener Sensoren anhand der Cisco-MIBs nicht gerade trivial ist. Es existiert jedoch eine einfachere Möglichkeit, Cisco-Appliances mit PRTG zu überwachen. [mehr]

Vorschau Dezember 2017: Infrastruktur physisch & virtuell [27.11.2017]

Die IT-Infrastruktur bildet das technische Fundament jedes modernen Unternehmens. In der Dezember-Ausgabe widmet sich IT-Administrator deshalb der physischen wie auch virtuellen Infrastruktur. So lesen Sie, wie Sie mit openDCIM 4.5 Ihre IT-Umgebung verwalten und Netzwerke in Citrix-Xen-Umgebungen aufbauen. Ebenso erfahren Sie, welche Vorgaben das BSI in Sachen IT-Sicherheit für kritische Infrastrukturen macht und wie Sie Windows Server 2016 zuverlässig mit IPv6 betreiben. Nicht zuletzt beleuchten wir Kabelstandards von heute und morgen. In den Produkttests zeigt der VPN-Router Endian 4i Edge, wie sich Maschinen sicher vernetzen lassen. [mehr]

Fachartikel

Mit modernem Networking zur digitalen Transformation [13.12.2017]

Im Gegensatz zu anderen Komponenten der IT-Infrastruktur in Unternehmen ist die WAN-Architektur nach wie vor Hardware-getrieben. Dabei stellt die digitale Transformation neue, komplexe Anforderungen, denen Legacy-Netzwerke meist nicht gewachsen sind. Mitarbeiter wollen von überall arbeiten. Die Zahl der Personen, Orte und Dinge, die vernetzt werden müssen, steigt. Das WAN ist nicht mehr auf einen oder wenige Orte beschränkt. Im Folgenden geben wir fünf Tipps, wie CIOs ihr WAN für die digitale Transformation rüsten. [mehr]

Buchbesprechung

Software Defined Networking

von Konstantin Agouros

Anzeigen