Meldung

WLAN-Abdeckung gekonnt vorhersagen

Vom taiwanesischen Hersteller EnGenius kommt mit dem 'ezWiFi Planner' eine webbasierte Software zur WLAN-Planung auf den Markt. Punkten will das Werkzeug mit visuellem Heatmapping, Autoplacement von Access Points und der Erstellung von individuellen Reporten zur Signalstärke.
Der Import von Grundrissen und das Berücksichtigen verschiedener Wandmaterialien gehört zu den Merkmalen von "ezWiFi Planner".
Der "EnGenius ezWiFi Planner" [1] ermöglicht Unternehmen eine exakte Abbildung davon, wo Access Points und Router optimal platziert werden müssen, um die bestmögliche Signalstärke zu erreichen. IT-Verantwortliche erhalten zudem einen Überblick darüber, wie viele Geräte überhaupt für eine vollständige Abdeckung nötig sind. Der WDS-Link kann mittels Wireless Distribution System die Entfernung berechnen und die Signalstärke zwischen den Anschlusspunkten vorhersagen. Dazu lassen sich Grundrisse von Büros oder ganzen Etagen per Mausklick in die Software importieren.

Algorithmen berechnen dann das WiFi-Layout, das die stärkste Abdeckung mit den wenigsten Zugangspunkten bietet. ezWiFi Planner erlaubt vielfältige Möglichkeiten zur Visualisierung der Netzwerkplanung und unterstützt mehrfarbige Heatmaps. Die Materialbeschaffenheit bestimmter Wände lässt sich per Dropdown-Menü anpassen, um das WLAN-Signal zu verstärken. Die Heatmaps reagieren in Echtzeit und zeigen laut Hersteller eine genaue Darstellung der WLAN-Abdeckung an, indem sie die unterschiedlichen Wandmaterialien berücksichtigen. Interessierte Unternehmen können sich als EnGenius Partner registrieren und den ezWiFi Planner kostenfrei n nutzen.
31.01.2018/ln

Tipps & Tools

WLAN-Controller von Cisco mit PRTG monitoren [21.12.2017]

In vielen Unternehmen kommen im drahtlosen Netzwerk unter anderem WLAN-Controller von Cisco zum Einsatz. Wer außerdem den PRTG Network Monitor zur Netzwerküberwachung nutzt, hat das Problem, dass es keine fertigen Sensoren für die Cisco-Controller gibt und das Aufsetzen eigener Sensoren anhand der Cisco-MIBs nicht gerade trivial ist. Es existiert jedoch eine einfachere Möglichkeit, Cisco-Appliances mit PRTG zu überwachen. [mehr]

Vorschau Dezember 2017: Infrastruktur physisch & virtuell [27.11.2017]

Die IT-Infrastruktur bildet das technische Fundament jedes modernen Unternehmens. In der Dezember-Ausgabe widmet sich IT-Administrator deshalb der physischen wie auch virtuellen Infrastruktur. So lesen Sie, wie Sie mit openDCIM 4.5 Ihre IT-Umgebung verwalten und Netzwerke in Citrix-Xen-Umgebungen aufbauen. Ebenso erfahren Sie, welche Vorgaben das BSI in Sachen IT-Sicherheit für kritische Infrastrukturen macht und wie Sie Windows Server 2016 zuverlässig mit IPv6 betreiben. Nicht zuletzt beleuchten wir Kabelstandards von heute und morgen. In den Produkttests zeigt der VPN-Router Endian 4i Edge, wie sich Maschinen sicher vernetzen lassen. [mehr]

Fachartikel

IT-Umgebung fit machen für das Medium Video [21.02.2018]

Genauso selbstverständlich wie im Privatleben möchten Mitarbeiter heute bei der Kommunikation am Arbeitsplatz Videos nutzen. Die IT steht vor der Herausforderung, das Medium Video in die vorhandenen Infrastrukturen zu integrieren und sieht sich dabei vor allem mit zwei zentralen Problemen konfrontiert: Zum einen wurden Netzwerke für einen eher kleinen Datenverkehr geschaffen. Zum anderen lassen sich Videos nicht ohne Weiteres einfach in den Fachsystemen für Content Management oder E-Learning einbauen. Der Artikel erklärt, wie eine Enterprise-Videoplattform helfen kann. [mehr]

Buchbesprechung

Software Defined Networking

von Konstantin Agouros

Anzeigen