Meldung

Inventur für Wireless-Umgebungen

Immer mehr Unternehmen bauen die WLAN-Verfügbarkeit in der Firma aus und bieten auch Gästen ein eigenes Netz an. Allein durch die Anzahl der beteiligten Geräte steigt jedoch die Belastung des Systems, zudem müssen Sie unerlaubte Eindringlinge außen vor halten. Um daher stets den Überblick zum WLAN-Status zu behalten, bietet sich das kostenfreie Tool 'Wireless Network Watcher' an. Das Programm scannt das aktive WLAN und listet sämtliche gerade damit verbundenen Geräte auf.
Mit dem "Wireless Network Watcher" behalten Sie die über WLAN zugreifenden Geräte im Blick
Neben der IP-Adresse informiert der "Wireless Network Watcher" [1] von Nirsoft über die MAC-Kennung, den Geräte-Namen, den Hersteller des Netzwerk-Adapters sowie das Datum der ersten Erkennung und darüber, wie oft der Client insgesamt im WLAN aufgetaucht ist. Wenn verschiedene Netzwerk-Karten im Spiel sind, lässt sich festlegen, über welchen Adapter die Überwachung erfolgt. Nicht zuletzt ist der Export der gesammelten Daten in die Formaten HTML, XML, TXT und CSV möglich.
24.02.2012/ln

Nachrichten

Virtuelles Rechenzentrum auf dem Reißbrett [19.11.2014]

ProfitBricks hat mit dem 'Data Center Designer R2' sein Online-Tool zum Erstellen von Cloud-Infrastrukturen überarbeitet. Der Fokus lag dabei laut Anbieter auf einer intuitiven Bedienbarkeit, kurzen Response-Zeiten und der Integration zahlreicher Management-Funktionen in die GUI. [mehr]

Microsoft verlost IT-Infrastruktur für KMUs [14.11.2014]

Microsoft ruft den '#modernbiz-Mittelstandswettbewerb' aus. Teilnahmeberechtigt sind in zwei Kategorien kleine Unternehmen mit bis zu 150 sowie mittelständische Firmen mit bis zu 1.500 Angestellten. Zu gewinnen gibt es je eine maßgeschneiderte Lösung für mobiles Arbeiten in der Cloud im Gesamtwert von bis zu 125.000 Euro. [mehr]

Schlau gestapelt [10.11.2014]

Fachartikel

Anwenderbericht: Netzwerkmodernisierung in der IT-Beratung [5.11.2014]

Durch das weltweite Wachstum des IT-Beratungsunternehmens akquinet war die maximale Auslastung des eigenen Netzwerks erreicht. Um den Anforderungen hinsichtlich Stabilität, Ausfallsicherheit und Erweiterbarkeit zu entsprechen, musste die IT generalüberholt werden. Dieser Fachbeitrag zeigt, wie neue Netzwerktechnologien dem Unternehmen maximale Stabilität im Netzwerk und eine stark vereinfachte Administration ermöglichten. Ziel war dabei, durch das neue Netzwerk das Unternehmenswachstum langfristig zu begünstigen. [mehr]

Buchbesprechung

Samba 4

von Stefan Kania

Anzeigen