Meldung

Download der Woche: Druckkostenrechner 2.0

Druckerhersteller verfahren in der Regel nach dem Gillette-Prinzip: Das Produkt selbst ist günstig, immer wieder anfallende Verbrauchsmaterialien dafür aber umso teuer. Wenn Sie im Dschungel der Printer-Fabrikate den Überblick zu behalten und dabei auch die Druckkosten pro Seite gegenüber stellen wollen, sollten Sie einen Blick auf den 'Druckkostenrechner 2.0' werfen. Die kostenlose Software macht die Gesamtkosten unterschiedlicher Modelle vergleichbar. Dabei zeigt sich nicht selten, dass ein vermeintlich günstiges Einstiegsmodell am Ende oft teurer kommt als ein Gerät aus der Mittelklasse.
In einer übersichtlichen Aufstellung zu den Verbrauchsmaterialien ermittelt "Druckkostenrechner 2.0" die Langzeitkosten verschiedener Modelle.
Zunächst teilen Sie "Druckkostenrechner 2.0" [1] mit, welche technischen Merkmale Ihr Wunschdrucker haben soll. Dabei können Sie sich auch auf bestimmte Hersteller beschränken. Mögliche Kandidaten übernehmen Sie dann in eine Vergleichsliste, die neben dem Kaufpreis auch die zu erwartenden Druckkosten pro Seite beinhaltet. Außerdem zeigt das Tool sämtliche Verbrauchsmaterialien und deren Preis an und erlaubt auf Wunsch deren Nachbestellung. Wenn Sie das Programm nicht installieren wollen, können Sie auf den Seiten der Tonerzentrale.de auch eine Online-Version nutzen.

14.07.2015/ln

Nachrichten

Private IoT-Devices in Unternehmen [1.02.2018]

Ein erster Rückblick auf die Neuheiten der letzten CES (Consumer Electronics Show) zeigt, dass die Annehmlichkeiten des Internets der Dinge für das tägliche Leben immer häufiger sichtbar werden - von Schrittzählern bis hin zu intelligenten Haarbürsten. Während viele Konsumenten die Vorzüge dieser Geräte schätzen, sind sich nicht alle der Sicherheitsrisiken bewusst, insbesondere, wenn IoT-Geräte in Firmennetzwerken mit den Benutzern ein- und ausgehen. [mehr]

IP-Telefon für Großinstallationen [31.01.2018]

Der IP-Telefonie-Anbieter Snom baut sein Portfolio weiter aus und stellt mit dem 'D120' ein IP-Telefon aus der neuen Serie 'D1XX' vor. Anders als sein High-End- Gerät 'D785' positioniert Snom die Neuvorstellung als leistungsstarke und preisgünstige Basislösung für Großinstallationen. [mehr]

Fachartikel

Synchrone Spiegel gekonnt aufbohren [7.02.2018]

Synchronous Mirroring, also die Nutzung synchroner Spiegel, soll bei einem Ausfall der Hardware durch ein transparentes Failover zum zweiten Standort einem Datenverlust vorbeugen. In einem virtualisierten Rechenzentrum stoßen synchrone Spiegel jedoch an ihre Grenzen und ließen sich für Administratoren immer schwieriger verwalten. Der Fachartikel zeigt, wie sich die Zuverlässigkeit eines synchronen Spiegels durch Continuous Data Protection und Recovery Automation verbessern lässt. [mehr]

Buchbesprechung

Software Defined Networking

von Konstantin Agouros

Anzeigen