Meldung

Das Wichtigste auf einen Blick

Fair Computer Systems hat seine Software zum IT-Asset-Management aktualisiert. 'Asset. Desk 5.0' erlaubt nun unter anderem die Individualisierung von Inventardaten. So kann der Nutzer selbst definieren, welche Daten das Werkzeug zu einem Gerät auf dessen Übersichtsseite anzeigt.
Mit "Asset.Desk 5.0" kann sich der Nutzer nur die Daten zu einem Gerät anzeigen lassen, die er auch wirklich benötigt
Nicht benötigte Felder lassen sich bei "Asset. Desk 5.0" [1] mit einem grafischen Editor aus der Darstellung entfernen, notwendige hinzufügen. Ebenfalls neu ist die automatische Erkennung von virtualisierten Systemen. Diese werden durch ein eigenes Icon im Übersichts-Baum ersichtlich gemacht und lassen sich ihrem jeweiligen Hostsystem zuordnen. Beim Thema Lizenzmanagement will der Hersteller ebenfalls einen großen Schritt in Richtung Automatisierung gemacht haben. Über die einmalige Definition von Filtern kann der Benutzer neu installierte Software ohne manuellen Eingriff sofort der entsprechenden Katalogsoftware zuordnen.

Mit der Einführung von Buchungskreisen soll es die Lösung zudem ermöglichen einzelne Firmen, zum Beispiel innerhalb eines Unternehmensverbunds, zu unterscheiden. Außerdem verfügt das Programm mit Hilfe von teilweise optional erhältlichen Scannern nun über die Funktion, auch Mac-Rechner sowie Android- Smartphones im Unternehmensnetzwerk zu erfassen. Der Preis von Asset.Desk 5.0 richtet sich nach der Anzahl der damit verwalteten Clients. In der Staffel bis 199 Clients beispielsweise kostet das Tool in der Basisversion 20 Euro pro Client.
9.02.2012/ln

Tipps & Tools

Download der Woche: Netdisco [24.11.2014]

Gerade in großen Umgebungen ist oft unklar, an welchem Switch ein Endgerät denn nun wirklich hängt. Wer dann noch den genauen Switch-Port wissen möchte, der sieht sich meist mit einem großen Fragezeichen konfrontiert. Für Klarheit sorgt hier 'Netdisco'. Das Linux-Tool sammelt über SNMP Daten aus dem Netzwerk und erlaubt es auf diese Weise, einzelne MAC-Adressen einem Switch-Port zuzuordnen. Auch eine rudimentäre Inventarisierung sowie das Erstellen eines Netzwerkplans stellt mit dem Open Source-Werkzeug kein Problem dar. [mehr]

Download der Woche: Response Time Viewer for Wireshark [11.11.2014]

Wireshark bietet IT-Profis wichtige Paketerfassungsdaten in maximaler Detailtiefe. Mit dem Werkzeug kann der Administrator erkennen, was in seinem Netzwerk vor sich geht. Allerdings muss er dazu in der Lage sein, diese Daten zu bewerten und zu evaluieren, ohne sie stundenlang manuell zu berechnen. Mit dem 'SolarWinds Response Time Viewer for Wireshark' können IT-Verantwortliche die Wireshark-Daten schnell und automatisch analysieren und so feststellen, ob langsame Antwortzeiten ihre Ursache in der Anwendung oder im Netzwerk haben. [mehr]

Fachartikel

Mobile Device Management um Echtzeitüberwachung erweitern [3.12.2014]

Vernetzung, Mobilität und Remote Access sind Schlagworte für die heutige Arbeitswelt. Während die einen diese Entwicklung unter dem Aspekt verbesserter Produktivität begrüßen, sehen gerade IT-Verantwortliche die damit verbundenen Sicherheitsprobleme. Um interne Informationen zu schützen, vertrauen Firmen vermehrt auf Mobile Device Management-Software. Diese erkennt Attacken jedoch meist erst, wenn sich die Bedrohung schon im Netz bemerkbar macht. Unser Fachbeitrag erklärt, wie Sie hier mittels einer Echtzeit-Überwachung Abhilfe schaffen. [mehr]

Buchbesprechung

Windows PowerShell 4.0

von Holger Schwichtenberg

Anzeigen