Meldung

Das Wichtigste auf einen Blick

Fair Computer Systems hat seine Software zum IT-Asset-Management aktualisiert. 'Asset. Desk 5.0' erlaubt nun unter anderem die Individualisierung von Inventardaten. So kann der Nutzer selbst definieren, welche Daten das Werkzeug zu einem Gerät auf dessen Übersichtsseite anzeigt.
Mit "Asset.Desk 5.0" kann sich der Nutzer nur die Daten zu einem Gerät anzeigen lassen, die er auch wirklich benötigt
Nicht benötigte Felder lassen sich bei "Asset. Desk 5.0" [1] mit einem grafischen Editor aus der Darstellung entfernen, notwendige hinzufügen. Ebenfalls neu ist die automatische Erkennung von virtualisierten Systemen. Diese werden durch ein eigenes Icon im Übersichts-Baum ersichtlich gemacht und lassen sich ihrem jeweiligen Hostsystem zuordnen. Beim Thema Lizenzmanagement will der Hersteller ebenfalls einen großen Schritt in Richtung Automatisierung gemacht haben. Über die einmalige Definition von Filtern kann der Benutzer neu installierte Software ohne manuellen Eingriff sofort der entsprechenden Katalogsoftware zuordnen.

Mit der Einführung von Buchungskreisen soll es die Lösung zudem ermöglichen einzelne Firmen, zum Beispiel innerhalb eines Unternehmensverbunds, zu unterscheiden. Außerdem verfügt das Programm mit Hilfe von teilweise optional erhältlichen Scannern nun über die Funktion, auch Mac-Rechner sowie Android- Smartphones im Unternehmensnetzwerk zu erfassen. Der Preis von Asset.Desk 5.0 richtet sich nach der Anzahl der damit verwalteten Clients. In der Staffel bis 199 Clients beispielsweise kostet das Tool in der Basisversion 20 Euro pro Client.
9.02.2012/ln

Tipps & Tools

Download der Woche: NetworkConnectLog [21.07.2015]

Neben den üblichen Komponenten einer Sicherheitsinfrastruktur kann die Überwachung von am Netzwerkverkehr teilnehmenden Geräten nicht schaden. Denn eine derartige Verbindungsliste gibt schnell Aufschluss darüber, wenn von innen oder außen ein Angriff gestartet wird. Ein schlankes und kostenfreies Tool genau zu diesem Zweck stellt 'NetworkConnectLog' dar. Die Freeware behält die Verbindungen im lokalen Netzwerk im Auge und durchsucht es über ARP und NetBIOS fortlaufend. [mehr]

IT-Administrator Training: IT-Dokumentation [6.07.2015]

Dass IT-Profis nicht jede Nacht mit süßen Gedanken an ihre Dokumentation einschlafen, ist sicher keine Überraschung. Schon eher, dass laut aktuellen Umfragen fast die Hälfte aller IT-Abteilungen ihre Landschaft gar nicht dokumentiert. Oft stellt sich die Frage: Wo anfangen und wie überhaupt mit dem größtmöglichen Nutzen dokumentieren? Das IT-Administrator Training 'Wege zu guter IT-Dokumentation' im Herbst gibt Neueinsteigern der Dokumentation wie auch darin erfahrenen IT-Profis praxisnahe Unterstützung. [mehr]

Fachartikel

10 Tipps, die Admins eine gelungene Sommerpause bescheren [20.07.2015]

Für viele von uns steht jetzt die schönste Zeit des Jahres bevor. Zeit zum Erholen und Entspannen. Das sind kostbare Tage,  in denen man keine Gedanken an geschäftliche E-Mails oder Anrufe verschwenden will. Für IT-Administratoren sieht das häufig anders aus, besonders wenn sie im KMU-Bereich angestellt sind oder in einem kleinen Team arbeiten. Da gibt es leider häufiger die ein oder andere dringende Nachfrage. Während es unmöglich ist, echte Notfälle am Arbeitsplatz zu verhindern, können Sie zahlreiche Maßnahmen ergreifen, um sicherzustellen, dass Netzwerk und Anwendungen möglichst stabil und sicher laufen. Zehn Tipps verschaffen Ihnen mehr Ruhe am Pool. [mehr]

Buchbesprechung

Wireshark

von Bernhard J. Hauser

Anzeigen