Meldung

Das Wichtigste auf einen Blick

Fair Computer Systems hat seine Software zum IT-Asset-Management aktualisiert. 'Asset. Desk 5.0' erlaubt nun unter anderem die Individualisierung von Inventardaten. So kann der Nutzer selbst definieren, welche Daten das Werkzeug zu einem Gerät auf dessen Übersichtsseite anzeigt.
Mit "Asset.Desk 5.0" kann sich der Nutzer nur die Daten zu einem Gerät anzeigen lassen, die er auch wirklich benötigt
Nicht benötigte Felder lassen sich bei "Asset. Desk 5.0" [1] mit einem grafischen Editor aus der Darstellung entfernen, notwendige hinzufügen. Ebenfalls neu ist die automatische Erkennung von virtualisierten Systemen. Diese werden durch ein eigenes Icon im Übersichts-Baum ersichtlich gemacht und lassen sich ihrem jeweiligen Hostsystem zuordnen. Beim Thema Lizenzmanagement will der Hersteller ebenfalls einen großen Schritt in Richtung Automatisierung gemacht haben. Über die einmalige Definition von Filtern kann der Benutzer neu installierte Software ohne manuellen Eingriff sofort der entsprechenden Katalogsoftware zuordnen.

Mit der Einführung von Buchungskreisen soll es die Lösung zudem ermöglichen einzelne Firmen, zum Beispiel innerhalb eines Unternehmensverbunds, zu unterscheiden. Außerdem verfügt das Programm mit Hilfe von teilweise optional erhältlichen Scannern nun über die Funktion, auch Mac-Rechner sowie Android- Smartphones im Unternehmensnetzwerk zu erfassen. Der Preis von Asset.Desk 5.0 richtet sich nach der Anzahl der damit verwalteten Clients. In der Staffel bis 199 Clients beispielsweise kostet das Tool in der Basisversion 20 Euro pro Client.
9.02.2012/ln

Tipps & Tools

IT-Administrator Training: Mobile IT [23.07.2014]

Android, iOS und Co. haben die Welt der IT-Infrastruktur gehörig auf den Kopf gestellt. Plötzlich wurde aus einem zu verwaltenden Betriebssystem eine Vielzahl von Plattformen, ist Software kein MSI-File mehr, das sich elegant aus rollen lässt, sondern eine App. Und drucken wollen die Kollegen auch noch! Unser neues Training zeigt daher auf, welchen Herausforderungen sich IT-Verantwortliche in Sachen mobiler IT stellen müssen und wie sie zu einer sicheren Verwaltung der neuen Geräte kommen. [mehr]

Vorschau August 2014 [21.07.2014]

Geht es nach Herstellern und Software-Firmen, gestaltet sich die Arbeit eines Administrators immer einfacher, derart simpel und effizient sind die Werkzeuge der jeweiligen Anbieter. Die Wahrheit sieht jedoch so aus, dass die Verwaltung der IT-Landschaft immer komplexer wird - die explosionsartige Vermehrung mobiler Clients ist nur eine der vielen Erschwernisse. Zeit also für die August-Ausgabe des IT-Administrator, die sich das Thema 'Netzwerk- & Systemmanagement' zum Schwerpunkt setzt. So gehen wir in unserer Praxis-Rubrik etwa darauf ein, wie Sie mit der freien Monitoring-Alternative NetXMS Ihr Netzwerk im Auge behalten und mit Hilfe der PowerShell DHCP und DNS automatisieren. [mehr]

WLAN zeige dich [14.05.2014]

Fachartikel

Automatisierung im IT-Betrieb – Eigenanwendung oder Managed Service? [25.06.2014]

Der automatisierte Betrieb von IT-Infrastrukturen kann zu signifikanter Kostenreduzierung und Effizienzsteigerung führen. Bei der Wahl einer Automatisierungsplattform sollten Unternehmen aber auf einen flexiblen Technologiepartner achten. Er sollte für Implementierung und Nutzung seiner Automatisierungslösung mehrere Alternativen bieten – von einer Eigenanwendung in einer Platform-as-a-Service-Umgebung über Managed Services bis hin zu einer Mischform dieser beiden Modelle. Dieser Online-Artikel gibt einen Überblick über die verschiedenen Konstruktionen. [mehr]

Buchbesprechung

Cisco CCENT/CCNA

von Wendell Odem

Anzeigen